abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 


Einstieg in das Bosch Smart Home System?

Nexus
Explorer Homie

Guten Morgen zusammen,

 

seit kurzem plane ich ein Smart Home einzurichten. Zunächst hatte ich mit Steckdosen von AVM begonnen, vor kurzem dann aber ein Starterkit mit dem SHC I geschenkt bekommen. Jetzt überlege ich welches System ich nutzen soll, und hätte dazu ein paar Fragen.

Gibt es derzeit keine Möglichkeit, den Stromverbrauch beim Bosch System über längeren Zeitraum zu dokumentieren wie bei AVM?

Ist es bereits möglich über den SHC II andere, Matter-fähige, Geräte einzubinden?

Macht es Sinn, den SHC I durch einen SHC II zu ersetzen?

 

Viele Grüße und vielen Dank im Voraus

4 ANTWORTEN 4

Christopher
CEO of the Homies

Der Stromverbrauch wird nicht dokumentiert. Man sieht des Momentanverbauch und den Gesantverbrauch, aber nicht in welchem Zeitraum. 

Der Controller ist aktuell noch nicht Matterfähig. Kommt wohl erst nächstes Jahr, soweit ich weiß und ob man dann fremdfirmen einbinden ist eine andere Frage.

Aktuell bietet der SHCII keinen Vorteil im Vergleich zum ersten, bis auf eine schnellere Perfomance.

 

Seit 2019 privater BSH Nutzer

Baggaman
Vice President of the Homies

@Nexus 

ich empfehle Dir einmal vorab Deine Szenarien zu definieren, die Dich interessieren könnten. Das würde ich zuerst Hersteller-unabhängig machen. Einfach nur sich selbst fragen, was Sinn ergibt und was man gerne möchte. Dann überlegen, was man für Komponenten (Sensoren, Aktoren) braucht um danach genauer die Hersteller-Angebote nach Geräten und Programmier-Möglichkeiten anzuschauen.

Solche Foren und Communities sind schon ein guter Ort zur Inspiration.

Tal-15
Experienced Homie

Hallo Nexus,

ich nutze beide Systeme .. AVM hier die Steckdosen (der Strom- und Temperaturverlauf ist hier einfach  super) und anfangs auch ein Heizungsthermostat. (DECT)

Funktionierte bis zum 7.50 update der Fritzbox bei mir nur im Wlan. Weiter nutze ich hier Fremdkomponenten (Roladengurtmotoren über DECT). Leider konnte ich diesen Urlaub auf diese nicht aus dem Ausland zugreifen ... Ursache laut AVM keine "Öffentliche IPv4-Adresse !" von meinem Provider. Innerhalb Deutschland keine Probleme.

Ich habe auf Bosch Smart Home parallel umgestellt und habe es inzwischen nicht bereut. Bei mir laufen 71 Bosch und einige Philips Hue Komponenten plus das Linus Schloss darüber. Ab und zu hatte ich Probleme aber hier hat mir entweder die Community oder Updates seitens Bosch Smart Home geholfen. Ich nutze Generation 1 und 2 Komponenten über den Controller 1.

Ich denke du machtst keinen Fehler wenn du in das Bosch Smart Home System einsteigst und es funktioniert alles auch aus dem Ausland .....

Maurice
CEO of the Homies

Sei dir bewusst, dass Bosch Smart Home ein geschlossenes System ist. Es werden ausschließlich Bosch-Geräte unterstützt. Einzige Ausnahme: Einige Ledvance-Lampen, die explizit von Bosch freigegeben wurden (da sind aber seit Jahren keine neuen mehr dazu gekommen).

 

Eine Hue-Bridge kann über das LAN angebunden werden, allerdings ist das eine Einbahnstraße (SHC kann Hue-Lampen steuern, aber Hue-Schalter / -Bewegungsmelder / ... sind für den SHC nicht sichtbar).

 

Bestimmte Heizkessel können auch eingebunden werden, das ist so ein Thema für sich.

 

Ansonsten gibt es noch ein paar Cloud-Partner wie Home Connect oder Yale, mit sehr begrenztem Funktionsumfang, Internet-Abhängigkeit und den typischen Aussetzern.

 

Falls die Einbindung von Geräten anderer Hersteller wichtig für dich ist, dann würde ich mich nicht darauf verlassen, dass das mit Matter kommt. Es gibt keine derartige Ankündigung seitens Bosch. Wahrscheinlich ist, dass zukünftig andere Systeme über Matter den SHC steuern können (wie es bereits seit langem über die lokale API möglich ist). Ob aber der SHC andere Geräte über Matter / Thread steuern können wird ist offen und meiner Einschätzung nach nicht wahrscheinlich.

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.