abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 


Fußbodenheizung Nachrüsten

Lorimbur
Junior Homie

Hallo!

 

Unsere Fußbodenheizung wird bis jetzt manuell eingestellt, die Räume werden nicht einzeln gesteuert. (Wir heizen mit Nahwärme im Wohnhaus).

 

Jetzt würden wir gerne ein Smart Home System einbauen, welches jeden Raum einzeln regelt.

 

Welche Stellantriebe kann/soll ich einbauen, damit diese mit dem Bosch System kompatibel sind? Müssen diese zwingen an einen Stromanschluss, oder gibt es auch kabellose alternativen wie bei den Heizkörpern (hier gibt es ja die kabellosen Thermostate).

 

Danke und liebe Grüße!

2 ANTWORTEN 2

STdesign
CEO of the Homies

Klassisch wird das Raumthermostat II 230V direkt kabelgebunden an die Stellventile verdrahtet. Hier kommen dann 230 V Antriebe in Frage. Dank potentialfreiem Schalter aber z.B. auch 24 V.

 

Eine neue Möglichkeit zur kabellosen Steuerung/Regelung ergibt sich m.E. mit dem aktuellen Update: Jeden Raum mit dem batteriebetriebenen Raumthermostat II ausstatten. Und den Stellantrieb (230 V, Normally Closed) über eine Steckdose mit dem Zwischenstecker Kompakt versorgen. Den Zwischenstecker mit dem seit dem Update verfügbaren Modus "Heizen" konfigurieren. Dieser wird dann abhängig von der Regelung des Raumthermostats ein-/ausgeschaltet, wodurch die Stellventile öffnen/schließen. Hierfür braucht es dann 230 V NC Ventile.

Seit 11.2019 zufriedener Anwender von Bosch Smart Home. System läuft störungsfrei und wird nach Bedarf erweitert; App auf Android 13

Die kabelgebundenen Raumthermostate sind keine Option, da dafür erst die ganzen Kabel gezogen werden müssten (die manuelle Steuerung ist im Abstellraum).

 

Die Idee mit den Steckdosen ist nicht schlecht, dann müsste nur eine entsprechende Steckdose montiert werden.

 

Die Heizkörperthermostate sind ja nicht für die Fußbodenheizung geeignet, oder?