abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Neubau Planung / Platzierung Smart Home Controller

Svensson
Apprentice Homie

Liebe Community,

 

ich plane für nächstes Jahr in einem DHH Neubau den Einstieg in die Bosch Smart Home Welt. Genauer gesagt möchten wir die folgenden Komponenten direkt verbauen lassen:

  • Rollladen Unterputz Aktoren (ca. 10 Stk.)
  • Raumthermostat Fußbodenheizung (ca. 11 Stk.)
  • Rauchmelder II (ca. 5 Stk.)

Folgende Rahmenbedingungen gibt es im Haus:

  • DHH mit ca. 160qm auf 3 Stockwerken
  • Massivbauweise mit Stahlbetondecken
  • HÜP mit Serverschrank und Router wird im Keller verbaut
  • Das ganze Haus wird zudem mit Philips Hue ausgestattet (Taster und Lampen)

Für die ganze Netzwerktechnik inkl. Smart Home Komponenten habe ich mal folgenden Plan aufgezeichnet:

Netzwerk.jpg

Alle zentralen Geräte, also bspw. auch die Hue Bridge und den Bosch Smart Home Controller, wollte ich gebündelt im Kellerraum unterbringen.

In jedem Stockwerk wären Bosch Komponenten verbaut.

 

Fragen:

  • Hätte der Bosch Smart Home Controller so überhaupt  genügend Funkpower, um EG und OG anzusteuern?
  • Funktioniert die Bosch Funk-Welt nicht wie bei Hue in der Form, dass jedes Gerät das Signal nach dem Mesh Prinzip verstärkt und weiterleitet? Bei Hue sollte das jedenfalls mit dem Signal in allen Stockwerken funktionieren, sofern auch in allen Stockwerken Hue Lampen vorhanden sind, obwohl die Bridge im Keller steht.
  • Wo (Stockwerk) würdet ihr die Komponenten, im Speziellen den Controller, platzieren?
  • Brauch es Signalverstärker in Form dieses Zwischensteckers von Bosch? --> darauf würde ich eigentlich sehr gerne verzichten! Generell würde ich gerne auf jedes zusätzliche Gerät verzichten.

Bin für jedes Feedback offen und dankbar 🙂

 

Mfg,

Sven

14 ANTWORTEN 14

M_Rapske
Community Experte

Hallo @Svensson .

Wenn du Stahlbetondecken und Fußbodenheizung hast, wirst du sehr wahrscheinlich nicht um einen Zwischenstecker als Erweiterung herum kommen. Wir haben auch 3 Stockwerke mit FBH und Stahlbetondecken und der Controller ist im untersten. Ich brauch auf jedem Stockwerk jeweils einen Zwischenstecker und einen Kompakten. 

Aber es funktioniert einwandfrei. Hue ist auch überall verteilt und funktioniert. 

 

Grüße 

Lerne aus den Fehlern anderer, du hast nicht genug Zeit sie selber zu machen.

Hallo @M_Rapske,

danke für deine schnelle Antwort. Also hast du jeweils 2 Zwischenstecker (1x normal, 1x kompakt) auf einem Stockwerk? Da ich ja wie gesagt eher weniger Geräte möchte, würde ich pro Stockwerk einen kompakten nehmen, sofern das ausreicht?

 

Wäre die Platzierung des Controllers in dem Fall dann nicht im EG sinnvoller? Und dann in UG sowie OG jeweils mit einem Zwischenstecker kompakt als Verstärker?

 

Mfg

Hallo @Svensson .

Ich habe es so gewählt, weil Router, switch, patchfeld, hue bridge und BSH in der Abseite bei mir platz finden. Ich hatte auch überlegt es in der Mitte zu platzieren, aber wollte nicht überall Geräte haben. Bei den Zwischensteckern musst du drauf achten, welches Signal erweitert wird. 

 

Hier ist ein Beitrag dazu 

 

Rollläden und Rauchmelder haben unterschiedliche Frequenzen. 

 

Wenn du noch alles Planen kannst im Haust wäre eine Alternative im Treppenhaus eine Netzwerkdose und Steckdose zu setzen. Dann kommt der Controller eventuell überall hin.

Oder auch gleich die Repeater mit dazu zu setzen. 

 

Bei uns ist es auf jedenfall ein Problem, wenn der BSH Controller auf einem Stockwerk in einem Zimmer ist. Die Rollladenschalter in der letzten Ecke haben dann schon ein Stockwerk weiter nicht zuverlässig funktioniert. 

 

Stahlbeton und FBH ist halt nicht immer von Vorteil 😉

 

Grüße 

Lerne aus den Fehlern anderer, du hast nicht genug Zeit sie selber zu machen.

Zu den Zwischensteckern und dem geteilten Beitrag habe ich direkt zwei Fragen:

 

  1. Es lässt sich ja direkt rauslesen, dass für mein Anwendungsfall der normale Zwischenstecker notwendig wäre (hauptsächlich Rollläden und Raumthermostate). Der verlängert dann aber für beide Produkte jeweils das Signal (da gleicher Kanal) und nicht nur für eines der Produkte?
  2. Für den neuen Rauchmelder II wiederum bräuchte ich dann trotzdem noch den kompakten Zwischenstecker? Der normale Zwischenstecker unterstützt nur den alten Rauchmelder, wenn ich das so richtig rauslese.

Die Zwischenstecker erweitern das Signal für alle Geräte ihrer Frequenz. 

Und ja, für Rollladenschalter und Rauchwarnmelder II braucht man beide Stecker. Wenn du den Rauchwarnmelder I nimmst, brauchst du nur einen stecker.

Lerne aus den Fehlern anderer, du hast nicht genug Zeit sie selber zu machen.

Christopher
Senior Homie

Mein Controller ist im Teppenhaus im 1.OG.

Von DG bis Keller habe ich keine Empfangsprobleme.

Die Reichweitenverlängern der Zwischenstecker habe ich nicht im Gebrauch. Die Kompakten machen es automatisch. 

Svensson
Apprentice Homie

Zur Platzierung des Controllers hier mal gebündelt meine Antwort: Also ich kann im Haus noch vollständig Einfluss nehmen auf die Elektroinstallation. Sprich LAN-Dosen, Steckdosen usw. platzieren wo ich lustig bin. Aktuell hätte ich z.B. in den Fluren/Treppenhäusern jeweils ein LAN für PoE Access Points geplant. Der BSH Controller ließe sich also auch irgendwo in den Fluren/Treppenbereichen relativ zentral anbringen. Nur will ich da halt eigentlich nicht zu viele Geräte rumhängen haben. Daher zögere ich da etwas.

 

Im EG haben wir einen komplett offenen Bereich mit direkter Anbindung an beide Treppenaufgänge zu Keller und OG. Wenn ich dort ein LAN Ausgang für den BSH Controller einplane könnte das also eventuell mit dem Signal für Keller und OG ausreichen?!

Ja das mit den Geräten versteh ich. Will man nicht immer sehen. 😄

Wenn ich es wie bei mir einschätze, müsste der Controller schon bei der Treppe sein. Aber wenn du eh Dosen hast, probier es erst einmal aus. Aufrüsten geht dann ja schnell. Du hättest dann ja die Möglichkeit die Geräte umzusetzten oder Zwischenstecker zu installieren. 

Lerne aus den Fehlern anderer, du hast nicht genug Zeit sie selber zu machen.

fdobbert1
Apprentice Homie

Hallo,

mein Haus ist sehr Identisch aufgebaut. Ich habe noch eine Wärmepumpe 7400i und PV 10kWp Fronius.

Welchen FB-Verteiler-Controller nimmst du? Ich bin noch auf der Suche!

Hast du Dachfenster, Velux mit Motor?

Grüß

Frederic

 

Da ich schlüsselfertig vom Bauträger kaufe, sind mir diese Details leider (noch) gar nicht bekannt bzw. es ist zum Teil noch gar nicht genau definiert, was verbaut werden soll. Bei mir steht Stand heute erstmal nur die Bodenplatte 🙂

Rainerle
Head of the Homies

Rauchmelder vernetzen sich selbst und brauchen insofern eher keinen Zwischenstecker kompakt. Es sei denn, du hast nur einem unterm Dach und einen im Keller. Das wäre zu weit. Hängt aber auf jeder Etage einer, sollte es auch ohne funktionieren. Allerdings nur untereinander nicht für andere Geräte. 

Was nicht passt, wird passend gemacht. Es gibt immer eine Lösung!

Das ist gut zu wissen. Nach aktueller Planung würde ich den BSH Controller zentral im EG anbringen. Im UG wäre ein Rauchwarnmelder II im Flur, im OG wären 4 Rauchwarnmelder II ebenso im Flur sowie den Schlafzimmern. Dann würde ich das so erstmal ausprobieren ohne Zwischenstecker kompakt und im UG/OG lediglich jeweils einen normalen Zwischenstecker für die anderen Geräte als Verstärker verbauen.

Svensson
Apprentice Homie

Kann es sein, dass nach und nach gerade alle Smart Home Geräte (erst Rauchwarnmelder II, dann Heizkörper Thermostat II, jetzt Licht-/Rollladensteuerung II) neue Funkstandards erhalten und dann wie Hue Lampen selbst untereinander das Signal verstärken?! Mir scheint, dass ich dann bald keinen Zwischenstecker mehr benötigen würde, wenn ich noch ein wenig warte. Denn mein Neubau steht ja erst in ca. 1 Jahr. Aktuell würde noch ein Raumthermostat Fußbodenheizung II fehlen 🙂

Maurice
Vice President of the Homies

@Svensson Ja, es sieht danach aus, dass nach und nach alles auf (eigene) Zigbee-Geräte umgestellt wird und die (zugekauften) Geräte mit proprietärem Funk auslaufen. Allerdings haben auch bei Zigbee nicht alle Geräte eine Repeater-Funktion. Insbesondere alles mit Batteriebetrieb kann das nicht (Rauchwarnmelder IIHeizkörper-Thermostat II), aber auch bei der Außensirene fehlt der Repeater.