abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 


Raumthermostat II / wie Thermostat in bestehende Schalter bzw. Rahmen verbauen

teletown
Junior Homie

Hallo zusammen,

 

wir haben gerade ein Haus gekauft und möchten das jetzt "Smart" umrüsten. Wir haben eine Heizanlage mit Fußbodenheizung in allen Räumen.

 

Wir haben aktuell analoge Heizungsthermostate von Jung verbaut. Diese sind teilweise in einem 1fach-Rahmen verbaut, dort stellt die Umstellung keine Herausforderung dar. 

 

Wie sieht es aber bei Schaltern aus, die in einem 2 oder 3fach Rahmen integriert sind? Bekommt man den Bosch-Thermostat dort auch verbaut?

 

Hier mal drei Beispielbilder:

 

1.JPG2.JPG3.JPG

 

Danke euch.

 

Viele Grüße

Robert

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Maurice
CEO of the Homies

Das alte Raumthermostat Fussbodenheizung (24V/230V) war von eQ-3 zugekauft und ist als "Homematic IP Wandthermostat mit Schaltausgang" weiterhin auf dem Markt. Ist allerdings softwareseitig nicht kompatibel zum Bosch-SHC.

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

13 ANTWORTEN 13

Maurice
CEO of the Homies

Nein, das geht mit dem Raumthermostat II 230V leider nicht mehr, das lässt sich nur einzeln montieren.

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

Christopher
CEO of the Homies

Die alten Themostate waren noch in die 55er Rahmen integrierbar. Die neue Generation II ist es leider nicht mehr.

Seit 2019 privater BSH Nutzer

Geomo
CEO of the Homies

@teletown Nein, die Raumthermostat II 230V sind als Einzelgeräte ausgelegt. Mit dem Raumthermostat 230V I funktioniert das, wenn Du noch nirgendwo Restbestände auftreiben kannst.

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin weder Bosch SmartHome noch Robert Bosch Mitarbeiter.

teletown
Junior Homie

Vielen Dank für die schnellen Antworten. Wenn ich keine alten 1er-Modelle mehr bekomme, müsste ich vermutlich auf ein anderes System gehen. Denke bei den anderen Herstellern werde ich an die gleiche Problematik stoßen.

Solltest du dich entscheiden die alten Thermostate zu kaufen. Diese sind auch nur mit dem alten Controller verwendbar. Bzw mit dem neuen geht es auch, aber nur mit einem zusätzlichen Stick, den man wiederum nur bekommt wenn man den alten Controller besitzt.

Seit 2019 privater BSH Nutzer

Maurice
CEO of the Homies

Das alte Raumthermostat Fussbodenheizung (24V/230V) war von eQ-3 zugekauft und ist als "Homematic IP Wandthermostat mit Schaltausgang" weiterhin auf dem Markt. Ist allerdings softwareseitig nicht kompatibel zum Bosch-SHC.

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

Ist genau das was ich Suche, nur leider nicht von Bosch. Dann werde ich wohl in das Homematic-Lager wechseln müssen.

teletown
Junior Homie

Müsste dann dieses Modell hier sein?

teletown_0-1696777513115.png

 

AlexM78
Junior Homie

Hi BSH Community,

 

ich schließe mich mal an die Frage an: ich habe in einer Bestandsimmobilie den gleichen Bedarf. ausgliedern der existierenden Thermostate der Schalterreihen ist leider nicht möglich, um den notwendigen „Einzelplatz“ zu schaffen. die Thermostate der FBH sollen trotzdem smart werden und mit den bereits verbauten 8x Thermostat II an Heizkörpern kompatibel sein. Einbau veralteter Technologie ist nicht gewünscht; schon 2x nicht mit separater veralteter Bridge. 

ist denn seitens Bosch in absehbarer eine kleine reihenfähige Version des Thermostat II in der Planung oder ist Systemwechsel die einzige Option? Mittels Matter müssten doch auch andere Hersteller integriert werden können, oder sehe ich das falsch?


Danke und Grüsse

Alex

Maurice
CEO of the Homies

Über Matter werden andere Systeme das Bosch-System steuern können, Thermostate anderer Hersteller werden sich darüber aber nicht in Bosch Smart Home integrieren lassen.

Entweder Du bringst sehr viel Geduld mit, bis Bosch vielleicht(!) irgendwann wieder Thermostate in Standardgröße herausbringt, oder Du nimmst ein anderes System.

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

Guten Morgen & Danke für die Einschätzung! Dann versuche ich mich mal in einer alternativen Lösungsfindung, in der Hoffnung, dass Bosch irgendwann nachzieht. 
evtl. hilft die zwischenzeitliche Integration von „Fremd-„Thermostaten über Apple Home, was natürlich dazu führt, dass das System nicht mehr über eine zentrale Heizungssteuerung läuft, sondern verteilt. Suboptimal, aber vielleicht die einzige Möglichkeit, das gesamte System smart zu bekommen.

 

Viele Grüße 

Guten Morgen,

 

bei mir sind es schlussendlich die Thermostate von Homematic geworden. Diese lassen sich in die vorhandene Schalterserie integrieren und sehen aus meiner Sicht auch optisch gut aus. Habe alle Thermostate im Haus durch diese ersetzt.

 

Viele Grüße

AlexM78
Junior Homie

Zur Info: ich habe eben mit dem Bosch SmartHome Service telefoniert. Lt. Bosch-Service-Dame ist eine 55mm Einbau-Rahmen-Version des FBH-Thermostat II derzeit nicht auf der Produkt-Roadmap. Zwingt mich, entweder zu basteln oder der oben genannten Empfehlung zu folgen und auf einen Drittanbieter und Einbindung über Apple HomeKit zu setzen. Damit nicht mehr ein vollständig integriertes  smartes Heizsystem für mein Haus. Schade und hätte ich dies vorher berücksichtigt, wäre ich vermutlich mit dem ganzen System direkt auf Homematic gegangen.

Vielleicht kommt ja in ferner Zukunft nochmals eine Lösung dafür.

 

Smarte Grüße,

Alex