abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Hinweis
Hier kannst du dich mit anderen Homies über deine Produkt- und Feature-Wünsche austauschen und uns dein Feedback mitteilen. Egal ob positiv oder negativ, dein Feedback und deine Wünsche sind uns sehr wichtig! Du kannst dir sicher sein, dass wir dein Anliegen ernst nehmen. Wir verfolgen alle Diskussionen mit und leiten sie intern entsprechend weiter. Zur Umsetzung der Wünsche können wir uns an dieser Stelle aber leider nicht verpflichten und hoffen hier auf dein Verständnis.


Die Bosch Smart Home App ist nicht mit Widgets oder Kurzbefehlen auf iOS kompatibel. Warum?

cloudres
Apprentice Homie

 

Guten Morgen, dies ist mein erster Beitrag hier, und es tut mir leid, wenn er etwas hart klingen wird.

Ich habe mich für Bosch entschieden, um das Alarmsystem in meinem neuen Zuhause zu installieren, und dabei über 1500 Euro ausgegeben. Ich habe Kameras, Sensoren, Sirenen usw. gekauft. Ich habe mich dafür entschieden, weil ich gelesen habe, dass es mit Apple und dem dazugehörigen Apple HomeKit-System kompatibel sein soll, und das ist es auch, aber ich bin ehrlich gesagt schockiert über das Fehlen von Widgets, die mit iOS 17 kompatibel sind.

Ich habe gelesen, dass es möglich ist, ein veraltetes Widget zu nutzen, aber - eben - es ist veraltet. Wir sprechen über ein System, das von Apple vor mehreren Jahren eingeführt wurde und das nicht mehr richtig funktioniert. Warum passt sich Bosch nicht an? Warum kosten seine Produkte so viel und dann müssen wir eine veraltete Software verwenden?

Dann gibt es noch die Kurzbefehle. Null Kompatibilität mit Kurzbefehlen auf iOS. Aber mal im Ernst? Und das soll ein professionelles System sein, das mit dem iPhone kompatibel ist? Ich hoffe wirklich, dass das Entwicklungsteam das bald wirklich in Ordnung bringt...

15 ANTWORTEN 15

Geomo
CEO of the Homies

@cloudres Die Widgets für Szenarien und Offene Fenster funktionieren auch unter iOS 17.4.1:

Geomo_0-1711862994474.png

Für die von Dir gewünschte Funktionalität musst Du HomeKit aktiv haben, benötigst also eine HomeKit-Zentrale (z.B. Apple TV oder HomePod).

Dann kannst Du in HomeKit Automationen erstellen, da lassen sich dann auch Kurzbefehle einbinden. Bzw. sind die Automationen ja quasi die „Kurzbefehle“ von HomeKit.

Die Kurzbefehle solle ja manuelle Abläufe automatisieren, z.B. eine App öffnen und einen Wert auslesen.

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin weder Bosch SmartHome noch Robert Bosch Mitarbeiter.

Antwort weit am Post vorbei gegangen.

 

Die Widgets die du hier zeigst sind die veralteten, welche oben auch angesprochen wurden. Siehe Erklärungspost

 

Und die gewünschten direkten Kurzbefehl-Aktionen bekommt beispielsweise Hue ohne Homekit Zwischenschritt hin.

IMG_4905.png

cloudres
Apprentice Homie

Diejenigen, auf die du dich beziehst, sind die alten Widgets. Du bestätigst meine These. Diese alten Widgets können nicht auf den Bildschirmen platziert werden, wie es bei denen der Fall ist, die mit iOS 17 kompatibel sind. Diese Widgets sind veraltet!

 

Widget su iOS

 

In Bezug auf Homekit ist es in meinem Fall aktiviert. Ich habe auch Apple TV, aber das, worauf du dich beziehst, passiert nicht. Wenn ich versuche, eine Verknüpfung zu erstellen, habe ich keine Möglichkeit, mit der Bosch Smart Home App und ihren Funktionen zu interagieren.

 

Wenn Sie gegenteilige Informationen haben, erklären Sie bitte genauer.

 

Wenn ich zum Beispiel eine Verknüpfung erstellen möchte, um den Alarm auf dem Startbildschirm schnell zu aktivieren, gibt es keine Möglichkeit dazu. Dies würde es mir auch ermöglichen, Siri zu verwenden, aber ich kann es nicht tun, weil es nicht kompatibel ist.

Die „neuen“ Widgets die du meinst gibt es übrigens schon seit IOS 14. Also seit 2020 und Bosch hat sich immernoch nicht bequemt daran zu arbeiten. 🫠 Einfach nur traurig.

cloudres
Apprentice Homie

Ausgezeichnet. Du hast das gut klargestellt. Ich konnte mich nicht an das genaue Einführungsjahr erinnern... deshalb habe ich daran festgehalten. Aber das macht das Ganze noch surreal!

gris5
Senior Homie

Sehe ich ähnlich. Besonders die Widgets sind mittlerweile echt kein neues Feature mehr in IOS und es ist wirklich peinlich bis jetzt noch so wenig an Integration gearbeitet zu haben.

Kann ja nicht sein, dass man auf Drittanbieter setzen muss um eine halbwegs nutzerfreundliche Erfahrung zu haben.

Ich bin selbst Homekit-Nutzer und kann sagen: die Liste an fehlenden Features, halbherzigen Integrationen oder eben komplett fehlenden Funktionen ist lang.

Wirkt teilweise fast so als wäre nur das absolute Minimum erfüllt worden um sich stolz einen „Kompatibel mit Homekit“ Sticker an die Haustür zu kleben.

Schade eigentlich. Aber vielleicht wird sich in Zukunft mehr bemüht.

cloudres
Apprentice Homie

Es ist genau so, wie du es beschreibst. Dieses "Homekit-kompatibel"-Etikett hat mich getäuscht. Ich dachte, ich hätte es mit einer Anwendung zu tun, die vollständig mit iOS kompatibel ist. Aber das ist nicht der Fall. Und es scheint absurd, dass ich das erst nach Ausgaben von 1500 Euro feststellen muss. Meine Schuld, das ist mir bewusst. Ich hätte alle Funktionen bis ins Detail analysieren sollen, vielleicht hier im Forum nachforschen sollen.

Geomo
CEO of the Homies

@cloudres die Bosch Smarthome App ist vollständig iOS kompatibel und bietet einen hohen Funktionsumfang. Zusätzlich auch die Einbindung der meisten Aktuatoren in HomeKit.

Für darüber hinausgehende Anforderungen, gibt es auch noch die Möglichkeit das System über RESTApi zu erweitern, z.B. mit HomeAssistent. Damit lässt sich dann z.B. auch das Alarmsystem über HomeKit aktivieren.

Welchen von den Dutzenden Werten willst Du denn dauerhaft in einem kleinen Widget auf dem Homescreen anzeigen lassen? Wir haben tatsächlich nur 57 Geräte, es soll aber auch Leute mit deutlich über 100 Geräten geben.

Das einzige, was ich für HomeKit wirklich vermisse, ist die Einbindung der Bosch Kameras. Diese wird aber auch nicht beworben.

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin weder Bosch SmartHome noch Robert Bosch Mitarbeiter.

cloudres
Apprentice Homie

Könntest du mir bitte die Anweisungen teilen, um die Sprachbefehle von Siri mit Bosch Smart Home zu nutzen? Zum Beispiel würde ich gerne den Befehl "Alarm aktivieren" verwenden können. Wissen Sie zufällig auch, wie man eine Schnellaktion erstellt, die es mir ermöglicht, den Alarm automatisch zu aktivieren, sobald die letzte Person zu einer bestimmten Zeit das Haus verlassen hat? Solche Dinge sind normalerweise mit Kurzbefehlen machbar. Vielen Dank!

Rainerle
CEO of the Homies

Man kann wirklich viel wollen …

Ein Wisch nach links und ich kann in den Widgets der Bosch-Sammlung z.B. den Alarm deaktivieren. Oder sehen welche Fenster offen sind, ich sehe sogar das Bild der Innenkamera und kann dort sogar Alarm auslösen. Mehr brauche und will ich nicht. Soll ja überschaubar bleiben. 

 

Dann aber hier von Täuschung zu reden, weil man das nicht als Icon auf den Startbildschirm setzen kann ist schon sehr anmaßend … - denn die Kompatibilität und die Widgets sind vorhanden. 

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin kein Bosch SmartHome-Mitarbeiter - aber begeisterter Nutzer.

Klar ist es irgendwo auch meckern auf hohem Niveau, es könnte genauso gut garkeine Homekit Integration vorhanden sein, aber wenn nach knapp 4 Jahren selbst die einfachsten Features noch nicht implementiert wurden sollte man schon etwas meckern dürfen.

Das wirft eben schon die Frage auf, ob Bosch die Homekit-Unterstützung überhaupt ernst nimmt. Wenn nach so langer Zeit noch nichts passiert ist, wirkt es fast so. Besonders die Widgets sind mit relativ „geringen Arbeitsaufwand“ vom alten ins neue Format konvertierbar.

 

Ab 10. Juni ist Bosch mit ihrer IOS App was Features wie oben genannte betrifft5(!) vollständige IOS-Versionen im Verzug, was bei einem Betrieb der Größe Bosch wirklich nicht passieren dürfte. Um das etwas in Perspektive zu bringen, damit ist Bosch auf Stand eines iPhone 6. 

 

Natürlich gibt es andere Baustellen mit höherer Priorität, aber bei so einem Zeitverzug sollte Bosch sich vielleicht mal überlegen das SmartHome Entwicklerteam zu vergrößern. Es sind nämlich auch die kleinen Dinge, welche zu einer angenehmen Gesamterfahrung beitragen.

Ok, sie sind aber nicht vollständig kompatibel mit iOS 17. Das habe ich gesagt und wiederhole es noch einmal. Sie können sagen, was Sie wollen, aber ich erzähle keine Lügen. Es ist die objektive Wahrheit.

Rainerle
CEO of the Homies

Kann man aber auch so sehen: Ist vollständig kompatibel mit iOS 17, denn keine Funktionseinschränkungen nach dem Update von 16 auf 17. Was Du meinst, es schöpft nicht alles aus, was iOS 17 ermöglichen könnte. Das ist ein feiner Unterschied. 

Es gibt Apps, die liefen auf alten Versionen von iOS, dann plötzlich nicht mehr, da eben nicht kompatibel mit iOS 17. 

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin kein Bosch SmartHome-Mitarbeiter - aber begeisterter Nutzer.

Das ist klar. Daher auch die extra Texthervorhebung von „was Features wie oben genannte betrifft“ 🤷‍♂️

Positiv herausstellen lässt sich das allerdings nicht, da ohne diese Basiskompatibilität die App sowie das ganze Produkt für 90% der Leute unbrauchbar wäre. Wie gesagt - eben nur das absolute Minimum erfüllt. 

Natürlich, das ist klar. Aber erlaube mir zu sagen, dass die Sicherheitslösungen von Bosch kein Schnäppchen sind. Und ich wiederhole noch einmal, unter den vielen angebotenen Funktionen gibt es auch die volle Kompatibilität mit iOS. Aber das ist nicht der Fall! Nicht alles funktioniert reibungslos. Was Bosch anbietet, ist eine Kompatibilität, die mehrere Jahre zurückliegt, und das ist völlig unzureichend für eine Lösung, die sich als führend positioniert und daher zu Recht einen ordentlichen Preis hat.

 

Ich verstehe nicht, warum so vehement versucht wird, das Unternehmen in diesem Fall zu verteidigen. Es scheint offensichtlich zu sein, dass der Verbraucher die Folgen eines fehlenden rechtzeitigen Software-Updates zu spüren bekommt.