abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

EasyControl und Smart Home Controller

Chr1s
Junior Homie

Guten Tag,

 

ich habe zu Hause bereits ein EasyControl mit smarten Heizkörperthermostaten für jeden Raum im Einsatz. Nun habe ich mir zusätzlich für jeden Raum die Fensterkontakte und einen Smart Home Controller gekauft. Die Einbindung des EasyControl in das Smart Home ist ja leider nicht möglich, das habe ich inzwischen verstanden (wobei ich das tatsächlich als sehr sehr schlecht von BOSCH empfinde).

Nun habe ich zusätzlich meine Gastherme mittels MB LANi im Smart Home eingebunden. Nun frage ich mich ob die Gastherme durch das Smart Home durch die Heizkörperthermostate weiß, dass sie aufheizen muss? Die Heizkörperthermostate habe ich inzwischen alle vom EasyControl getrennt und in das Smart Home eingebunden. Kann ich das EasyControl dann jetzt abknipsen, da die Therme über das Smart Home gesteuert wird, oder ist das nicht möglich?

 

Ich bin nun etwas verwirrt welches System die Therme denn nun steuert: Das Smart Home oder der EasyControl?

14 ANTWORTEN 14

SmartHomeGuru
Experte von Bosch Smart Home

Hi @Chr1s, wenn du deine Heizungsanlage über unser Bosch Smart Home System steuern möchtest und auch die erweiterten Funktionen wie Fensterkontakte etc. nutzen möchtest, dann bleibt dir nichts anderes übrig als die CT200 auszubauen und durch einen CW400 Regler zu ersetzen. Dann wird das MBlani welches du in Serie im Heizgerät hast aktiviert und du kannst die Anlage im Bosch Smart Home Controller einbinden und musst nur noch die Heizkörperthermostate auf unseren Bosch Smart Home Controller umziehen. 

 

 

Grüße

SmartHomeGuru

Hi @SmartHomeGuru , danke für deine Antwort. Könnte ich auch einfach das CT200 abstöpseln? Ich meine ich brauche im Wohnzimmer nicht unbedingt einen Regler, das Smart Home würde mir völlig genügen.

 

Grüße

Chr1s

JBR
Experte von Bosch Smart Home

Hi @Chr1s ich habe meinen CT100 gegen ein RC300, sowie WebKM200 / MBLani getauscht und steuere die Therme nun mittels Smart Home Controller. Das Zeitprogramm wird im RC300 definiert, hier ist es wichtig, dass du AUTO und Zeitprogramm 1 aktiv hast.

Anschließend über "Heizsysteme" in das Smart Home System einbinden, die erkannten Heizkreise deiner Therme kannst du Räumen zuordnen (spielt jedoch keine wirkliche Rolle aktuell, ich verwende bspw. den Raum "Technik"). Für jeden Heizkreis aktivierst du nun auf der entsprechenden Favoriten-Kachel die Funktionen "Komfortwärme" und "Energiesparen"

 

Komfortwärme hebt die Soll-Temperatur der Therme auf die höchst eingestellte Temperatur eines Thermostats an, sofern dessen Temperatur höher ist als die der Therme (Zeitprogramm) UND wenn der Stellantrieb des Thermostats zu min. 10% geöffnet ist. (d.h. auch wirklich Wärme im Raum benötigt wird!)

 

Energiesparen senkt die Soll-Temperatur der Therme ab auf die höchste Thermostat-Temperatur, welche unter dem aktuellen Zeitprogramm liegt. 

 

So wird automatisch hochgeheizt und bei Abwesenheit (Szenarien erstellen!) abgesenkt.

 

Viele Grüße,

Julian

Chr1s
Junior Homie

Hallo Julian,

vielen Dank auch für deine Antwort!

 

leider ist der RC300 ziemlich kostspielig und eigentlich möchte ich mit dem Gerät ja gar nichts tun. Ich möchte einfach nur meine Therme per Smart Home steuern. Wozu brauche ich da überhaupt ein Raumthermostat? Jeder Raum wird ja gemessen an den Heizkörperthermostaten. Kann ich das nicht einfach entfernen?

JBR
Experte von Bosch Smart Home

Hi @Chr1s ,

 

neben der Steuerung mittels Smart Home Controller musst du folgendes bedenken:

Die Anlage ist parametriert, entweder auf Raumtemperaturfühler oder Außentemperaturfühler.

Solltest du nun den Raumregler entfernen, so musst du damit rechnen, dass die Anlage einen Fehler wirft und u.U. nicht richtig arbeitet. 

Die Therme / Heizung muss initial mittels RC300 eingerichtet werden (Warmwassertemperaturen / Zeitprogramme / je nach Anlage auch Solarthermie / Pufferspeicher etc.). Darüberhinaus werden auch Fehlermeldungen über den RC300 dargestellt. 

D.h. geht der RC300 damit weit über die Funktion als "Bedienteil" hinaus. Somit ist das "Add-On" in deinem Fall nicht der RC300, sondern die Anbindung an Smart Home.

Was du versuchen kannst: CT200 zusammen mit MBLani / WebKM und Smart Home Controller. 

 

Zusammengefasst: Es sind beides eigenständige Systeme, die miteinander verbunden werden können. Bedenke aber, dass - im Falle eines defekten Routers oder Smart Home Controllers - die Verbindung der beiden Systeme unterbrochen ist. Dann sollte / muss die Heizung eigenständig weiterlaufen - und auch WAF-konform eingestellt werden können. 😉

 

Btw: was für eine Anlagenkonfiguration setzt du ein? Typ? Heizkreise? Solarthermie? Hybrid? Alternativer Wärmeerzeuger?

 

Chr1s
Junior Homie

Hi @JBR ,

 

ok, das habe ich nun verstanden. Für mich ist das Thema noch sehr neu. Danke für die ganzen Infos.

 

Ich nutze die Therme GC9000iW mit einem Heizkreis, kein Solar o.ä.

 

Ich suche einfach eine günstige Möglichkeit das ganze zum Laufen zu bekommen. Nach etwas Recherche scheint für mich der CW100 ausreichend zu sein. Gäbe es abgesehen davon noch Alternativen, die ich mir ansehen kann?

 

ich bin momentan ziemlich verunsichert, zu dem ganzen Thema finde ich im Internet leider nicht so viel.

Chr1s
Junior Homie

Hallo @JBR ,

 

ich habe mir nun doch ein RC300 besorgt, leider funktioniert dieses bei mir bisher allerdings nicht. Ich habe den CT200 gegen den RC300 getauscht. Dazu habe ich einfach das BUS-Kabel vom CT200 in den RC300 gesteckt. Dieser Meldet nun allerdings Fehler A11/1010 - dieser bedeutet, dass das BUS-Kabel nicht korrekt angeschlossen sei.

Ich habe inzwischen die Pole vertauscht und auch an der Therme (Bosch GC9000iW) das BUS-Kabel mal vom BUS-orange auf BUS-weiß gewechselt. Leider läuft der RC300 jedoch noch immer nicht. Der CT200 wird mit dem selben Kabel sofort erkannt.

 

Habe ich hier einen Denkfehler? Funktionieren die Buderus RC-Regler nicht mit einer Bosch-Therme? Oder fehlt sonst irgendwas?

 

Vielen Dank und Grüße

Christopher

JBR
Experte von Bosch Smart Home

Hi @Chr1s, steht im Handbuch etwas zu den kompatiblen Reglern? Ich bin mir da leider nicht sicher, ich hatte den CT100, den konnte ich ohne Probleme tauschen. Konnte dir der Support von Bosch Thermotechnik weiterhelfen?

Chr1s
Junior Homie

Hi @JBR ,

ich habe den RC300 inzwischen zurückgeschickt und einen CW400 angeschlossen. Dieser Regler wurde sofort und ohne Probleme erkannt.

 

Ich habe nun auch die Einstellungen so vorgenommen wie du gesagt hast. AUTO und Zeitprogramm 1 sowie Komfortwärme und Energiesparen.

 

Weißt du ob am Regler irgendwo ersichtlich ist, dass er tatsächlich die Heizkörperthermostate als Referenzen verwendet? Die Einstellungen habe ich wie gesagt gemacht, aber ich bin mir leider noch immer nicht sicher, dass nun alles funktioniert wie es soll.

 

Beste Grüße

Chris

Chr1s
Junior Homie

Hallo @JBR 

ich habe nun alles so konfiguriert wie von dir beschrieben. Der CW400 steht im Wohnzimmer. Wenn im Wohnzimmer nun die gewünschte Temperatur erreicht ist (dort haben wir einen Kaminofen stehen), werden die anderen Räume leider nicht mehr warm. Der CW400 zeigt an, dass die Soll-Temperatur erreicht sei. Das stimmt im Grunde ja auch, aber eben nur im Wohnzimmer. Das 16 Grad kalte Schlafzimmer wird trotz eingestellten 20 Grad nicht mehr wärmer.

 

Hast du da eine Idee woran das liegen könnte?

Rainerle
CEO of the Homies

Ich habe gleiche Konstellation wie Du und habe Thermostatventile in EasyConnect, Fensterkontakte in Bosch Smart Home. Und verbunden ist beides mit Home Connect Plus-App. Und Lüftungserkennung funktioniert jetzt. Heizung regelt ordentlich und ich habe den Vorteil, dass aufgrund Geofencing bei Abwesenheit automatisch herunter geregelt wird. Das kann Bosch Smart Home nicht. 

Hat alles Monate lang funktioniert bis auf kleinere Probleme. Unlängst wurde was umprogrammiert, funktioniert jetzt aber nach Anpassung meiner Automationen wieder vollumfänglich. 

Bei Fragen dazu gerne auch per PN, da Home Connect Plus eine andere Plattform ist. 

 

Featurewunsch fürs SmartHome: Anwesenheitssimulation für das HomeOffice.

Hallo @Rainerle 

 

vielen Dank für deinen Vorschlag. Entschuldige die späte Antwort. Mein Smart Home Controller war leider defekt, ich musste daher auf einen Ersatz warten.

 

Ich habe heute deinen Vorschlag ausprobiert. Ich habe allerdings das Problem, dass die Home Connect Plus-App das Heizkörperthermostat nicht wieder auf "Zeitplan" ändert. Die Option besteht zwar in der App, jedoch tut sich am Thermostat leider nicht. Ändern auf eine bestimmte Soll-Themperatur funktioniert hingegen problemlos.

 

Ich bin leider so langsam am verzweifeln. Das ganze System ist sehr teuer und funktioniert mit dem Easy Control leider gar nicht. Hier muss Bosch zwingend nachbessern, so etwas schlechtes habe ich noch nicht erlebt.

Wie es mir scheint ist die einzige Lösung das EasyControl abzuschalten und stattdessen auf ein anderes Thermostat zu wechseln.

Guten Tag aus Berlin,

ich bin mit ähnlichen Problemen unterwegs und etwas irritiert vom Bosch Service. Ich habe eine Junkers Therme ohne Lan bisher und ein CT100. Ein empfohlener Umbau auf MBLan2 mit CW400 um dann an Bosh Smart Home anzubinden ist recht teuer. Deine Lösung ist mir plausibel und einfacher. Jedoch folgende Fragen: Du benutzt die CT200 mit EasyControl? (EasyConnect finde ich nicht ...) und diese verbindest Du mit dem Bosch Smart Home System via Home Connect Plus App? Dies wäre genial und würde meine Rechecherchen widerlegen, dass CT200 mit Easy Control nicht in Home Connect Plus eingebunden werden kann. Ergänzende Frage: Wenn eine Verbindung der beiden Bosch Systeme in der Home Connect Plus App funktioniert, dann könnte man doch sicher auch die Generation 2 Thermostate verwenden ?? Lg Kristian 

Rainerle
CEO of the Homies

Hast Du mit dem neuen Controller neu verknüpft? Solltest in Bosch Smart Home die Cloud-Verbindung trennen und in Home Connect Plus ebenfalls, da Du einen neuen Controller hast. Ansonsten geh mal ins Home Connect Plus-Forum, dort wurde mir von einem Experten geholfen. Seither läuft es problemlos. Es liegt bei Dir definitiv an der Cloud-Verknüpfung.

Featurewunsch fürs SmartHome: Anwesenheitssimulation für das HomeOffice.