abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Funktionsumfang der Automtisierungen für Treppenhaus

Paul96
Junior Homie

Moin,

 

ich suche für die Ausstattung eines Treppenhauses mit Bewegungssensoren bei meinen Eltern ein Smarthome-System als Basis. Ich bin Smarthome-(Leid-)Erfahren über Home-Assistant und Homebridge mit HomeKit. Die sind nur wegen einer notwendigen Robustheit hier nicht im Scope. 
Hardwaremäßig würde ich eine Kombilösung aus Bosch und Hue verwenden. Ich denke, dass die Kombi für mögliche Erweiterungen interessant ist und gleichzeitig eine gute Zukunftssicherung bietet. 

 

Das Licht im Treppenhaus muss durch folgende drei Auslöser bedient werden können: 

1) Schalterbetätigung (Wechselschaltung): Dauer-An/Aus (Dominant)

2) Tasterbetätigung (3 Stück vorhanden): Feste Zeitspanne Licht an, dann aus

3) Bewegungsmelder (>=3 Stück): An bei registrierter Bewegung, aus bei Erkennungsende für alle Schalter (solange 1) oder 2) nicht aktiv)  


Sind derartige „komplexe“ Automatisierungen durch den Controller umsetzbar? Ich habe in der Community hier nichts direktes finden können.

Ich würde hier z.B. in Home Assistant Timer und lokale Variablen verwenden. (Im Notfall würden es auch reale Steckdosen als Zwischenspeicher tun, derartige Lösungen finde ich aber eigentlich eher dumm. Wofür gibt es denn interne Speicher).

 

Und außerdem wäre es spannend eure Einschätzung zu hören, wie zuverlässig sowas dann real funktioniert (und heiße tipps wie Auto Updates an/Aus wären auch interessant).


Warum genau ich die drei Szenarien so brauche, welche Hardware ich genau einsetze und wie im Detail die Automationen dann aussehen ist hier denke ich nicht so wichtig, mir geht es hier um eine grobe Einschätzung. Ich will mir ja keinen Controller kaufen, um zu merken, dass der noch weniger kann als zB HomeKit.

 

Vielen Dank im Voraus!

paul

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Maurice
Vice President of the Homies

Hue-Eingabegeräte (Tap, Dimmschalter, Bewegungsmelder etc.) sind in Bosch Smart Home leider nicht verwendbar (genauer gesagt gar nicht sichtbar). Die Anbindung ist weitgehend eine Einbahnstraße. Entweder Du löst es komplett über Hue oder verwendest Universalschalter (Flex), Lichtsteuerung und Bewegungsmelder von Bosch.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

15 ANTWORTEN 15

Steffen_M
Homie

An sich geht das mit dem System und ist bei mir seit 2019 über 3 Etagen umgesetzt. Such hier einfach mal nach dem Stichwort "Bewegungsmelder" und dann kannst du den aktuellen Stand der Technik einschätzen. Ich schreibe das extra so, weil sich das durch Software-Updates ändern kann. Momentan ist es so, das meine Frau und Kinder deswegen im Winter am Liebsten ausziehen würden.

Ich habe da nur so halbrelevante Beiträge zu gefunden. Mir ist es primär wichtig, dass es ausgeschlossen ist, dass ein Bewegungsmelder die Lampen ausmacht, wenn wer einen der Schalter betätigt hat bzw. der Timer vor X Minuten gedrückt wurde. Gehen solche Abfragen? Oder erreicht das schon die Grenzen der Komplexität?

das mit den Updates klingt aber eher Grausam, die können dir die bisherigen Automatisierungen zerschießen?

Das Problem ist eher, dass die Bewegungsmelder nicht das machen, was man erwartet, zuverlässig das Licht einschalten, wenn Bewegung erkannt wird. Wir stehen tagtäglich im Dunkeln, siehe dazu "Bewegungsmelder legen Gedenkpause ein".

Uff, das ist ja ein direktes Ausschlusskriterium.

Ich bin bisher selber davon ausgegangen, dass die Hue-eigenen Bewegungsmelder dem Bosch Controller ebenfalls zur Verfügung stehen, war diese Annahme meinerseits falsch? In diesem Post von dir klingt das so. 

Maurice
Vice President of the Homies

Hue-Eingabegeräte (Tap, Dimmschalter, Bewegungsmelder etc.) sind in Bosch Smart Home leider nicht verwendbar (genauer gesagt gar nicht sichtbar). Die Anbindung ist weitgehend eine Einbahnstraße. Entweder Du löst es komplett über Hue oder verwendest Universalschalter (Flex), Lichtsteuerung und Bewegungsmelder von Bosch.

Moin, danke für die Erklärung. Ist schade, aber gut zu wissen. Dann fällt leider als Basissystem Bosch raus und ich muss mich weiter umsehen… 

danke aber an allen für die Unterstützung 

Creaper
Junior Homie

Wie die genannten Bewegungsmelder könnten auch noch unterputzschalter eingesetzt werden, das sollte für den Controller kein Problem darstellen und die lichtsteuerung unsichtbar werden lassen

Mir geht es gerade eher darum, welche Funktionsumfänge der Controller bietet. Unterputz usw. ist ja alles Sache der vorliegenden Verkabelung und des Änderungswillens. 

Neoplan22
Experienced Homie

Beschäftige dich mal mit dem Thema „Thread“ ab Mitte - Ende des Jahres soll da massiv was kommen.

Bis sie das Matter im Mai mal wieder zum Ende des Jahres verschieben… 😉

Für mich selber würde ich es abwarten, aber gerade als neues System wird das definitiv nicht zuverlässig laufen befürchte ich.

Neoplan22
Experienced Homie

https://youtu.be/SlOci21_XoM 

Er erklärt das ganz gut.

Rainerle
Head of the Homies

Hast Du nun Taster mit Zeitrelais verbaut oder eine Sternschaltung (erweiterte Wechselschaltung) da Du von drei Tastern schreibst, sind es Schalter oder Taster? 


Bei Tastern müsstest Du erst mal statt diesem Strom Dauerstrom zu den Schaltern und Den Leuchten bringen. 

Da Du Hue verwendest, könntest Du das durch auch mit Hue Bewegungsmeldern realisieren, die keine „Gedenkpause“ haben. Das funktioniert bei mir problemlos. 

Einfachste und günstigste Lösung: 

Taster oder Schalter entfernen und durch Hue-Schalter ersetzen. Damit kannst Du die Leuchten, die auf Dauerstrom angeschlossen sind, an und ausschalten. Mit Bewegungsmeldern machst Du dazu Automationen. 

Was ich nicht weiß, ist was passiert, wenn die Leuchten durch Bewegungsmelder angeschaltet sind und den Schalter betätigt, ob dann die Lampen sofort ausgeschaltet werden. Bei Schalter „An“ werden die Leuchten aber mit hoher Sicherheit dennoch nach der Automation durch Bewegungsmelder ausgeschaltet, denn der Ausschaltvorgang wird später an die Leuchten gesendet. So könntest Du es aber allein mit Hue realisieren. 

Oder je nachdem was für Lampen verbaut sind, könntet Ihr wenn zwei Leuchtmittel verbaut sind, jeweils eines über Bewegungsmelder, das andere über Schalter steuern. Wird dann heller, wenn beide Auslöser anschalten und das Dauerlicht per Schalter bleibt an bis man ausschaltet.

 

 

Was nicht passt, wird passend gemacht. Es gibt immer eine Lösung!

Moin,

hab mich etwas unklar ausgedrückt glaube ich bei den Schaltern. 
Die Hue-Lampen sehen Dauerstrom, die bestehenden Schalter werden durch Hue Unterputz-Einsätze (die nur den alten Schalter auswerten) ersetzt (keine Neutralleiter in der Dose). Schalter und Taster entsprechen nur den „originalen“ wirkprinzipien, also ob dauerhafter oder kurzzeitiger Anzustand.

 

Genau diese undefinierten/zufälligen oder gar entgegenarbeitenden Verhaltensweisen will ich ja ausmerzen mit Bedingungen für automationen. Dafür braucht man aber interne Speichergrößen oder durchdachtere Automatisierungsblöcke.

Rainerle
Head of the Homies

Ich zitiere; Keine Neutralleiter in der Dose. Damit scheidet ohne Kabel zu legen Lichtsteuerung aus. 

 

Was nicht passt, wird passend gemacht. Es gibt immer eine Lösung!

Hmm, du widersprichst dir doch sogar selber, die von dir oben skizzierte Lösung ist doch das, was ich sowieso im Kopf habe. Wechsel- und Zeitschaltungen werden ja auf dem Controller als solche definiert.

Ich antworte jetzt nur darauf, damit googlende nicht zu verwirrt sind. 
Sogar von Bosch gibt es ja Batteriebetriebene Aufputzschalter, wenn ich das richtig gesehen habe. Und die Hue Birnen kann man als Output verwenden. 
Nur ein kombinierter Input Hue/Bosch ist wegen der Limitierungen der Übermittlung der Geräte nicht möglich.