abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 


Heizkörper-Thermostat II: So geht's weiter

Ulrike
Moderatorin
Moderatorin

Liebe Homies,

 

wir freuen uns, euch nun endlich die Auswertung unserer Umfrage zum Heizkörper-Thermostat II präsentieren zu können. Ein herzliches Dankeschön an alle 144 Teilnehmer*innen, die vom 13. September 2023 bis zum 20. Dezember 2023 fleißig mitgemacht haben! Eure Meinung ist uns wichtig. Mit der Umfrage haben wir euch aufgefordert, auch kritische Punkte zu teilen. Und ihr habt diese Gelegenheit genutzt. Danke für euer konstruktives Feedback!

 

Beginnen möchte ich zunächst mit den positiven Ergebnissen. Die Mehrheit der Befragten nutzt das Heizkörper-Thermostat II bereits seit über 9 Monaten! Trotz einiger Herausforderungen bei der Temperaturregelung sind viele Nutzer*innen mit der Bedienung der Heizung über das Bosch Smart Home System zufrieden, wie auch das Umfrageergebnis zeigt. Die Gesamtzufriedenheit liegt auf einem erfreulichen Niveau.

Leider fällt die Zufriedenheit bei den anderen beiden Fragen deutlich geringer aus. Wir haben euch gefragt, wie zufrieden ihr insgesamt mit dem Heizkörper-Thermostat II seid und wie ihr die Temperaturregelung bewertet. Das ist sowohl für uns als auch für euch enttäuschend - bestätigt aber nochmal die vielen Kommentare hier in der Community. 

 

Wie geht es nun weiter? Nach Rücksprache mit unserem Entwicklungsteam haben wir beschlossen, den Algorithmus in diesem Jahr weiterzuentwickeln. Unser Ziel: der Algorithmus soll dazulernen und sich so noch besser den Gegebenheiten in eurem Zuhause anpassen. Dabei sollen weiterhin Wohlfühltemperatur, geringere Heizkosten und einfache Bedienung im Einklang stehen. Wir hoffen, dass wir euch diese Verbesserungen bis zum Beginn der Heizperiode im Oktober 2024 zur Verfügung stellen können.

Aus den Freitextkommentaren der Umfrage haben wir außerdem folgende Wünsche von euch erhalten:

 

  • Darstellung des Temperaturverlaufs
  • Darstellung von Luftfeuchtigkeit und Ventilöffnung
  • Regulierung der Displayhelligkeit
  • Möglichkeit, das Display dauerhaft einzuschalten
  • Möglichkeit, das Display in 90°-Schritten zu drehen

 

Wir werden prüfen, inwieweit wir mit diesen Themen weitere Optimierungen für euch und alle Kund*innen erreichen können.

 

Danke für eure Geduld und euer ehrliches Feedback! Denn nur gemeinsam mit euch können wir unsere Produkte noch besser machen.

 

Viele smarte Grüße

 

Ulrike

21 ANTWORTEN 21

MagicBerlin
Senior Homie

sehe ich da die Versionen III und IV auf uns zukommen😫

Die Zufriedenheit mit Heizkörperthermostat II, Controller II und Zwischenstecker kompakt hält sich in Grenzen. Und Ist mit der letzten SW Version deutlich besser geworden.

Hehe, also neue Thermostate?

Naja, wenn Bosch dann eine Umtauschaktion anbietet für die Homies hier die nun schon länger ihr Leid klagen wäre das doch was.... HT IV für 10 € das Stück bei Einsendung der Alten HT II.....

 

Okok, träumen wird man ja mal dürfen, oder?😉

Ich werde versuchen, meine heute bei Media Markt zurückzugeben. Oder aber Reparatur, weil funktioniert nicht. Bin noch innerhalb des Jahres.
Bis nächstes Jahr warten auf Update ne nene. Habe jetzt schon seit 2-3 Wochen die analogen drauf funktionieren 1A nur nicht Smart.

Nächstes Jahr?

Bis Oktober sind es doch nur noch 7,5 Monate.... und davon musst Du ca. 5 nicht heizen.

Ich habe Vertrauen in "Bosch". Meine Oma kannte noch den alten Bosch in der Firma in Stuttgart (30er Jahre).

Sie sagte immer "Der hob jede Schraube vom Fussboden auf und meinte

"Dasch kann man noh verwende"

SebastianHarder
Experte von Bosch Smart Home

Hallo @MagicBerlin,

um einen neuen Algorithmus bereitzustellen, ist ein Firmware-Update für das Heizkörper-Thermostat II ausreichend. 

 

Viele Grüße

Sebastian

Lead Android Developer @ Bosch Smart Home

Rainerle
CEO of the Homies

Danke für die Offenheit, uns an den Ergebnissen teilhaben zu lassen! Und dass man an den wohl bekannten Problemen weiterhin arbeitet, ist gut zu wissen. 

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin kein Bosch SmartHome-Mitarbeiter - aber begeisterter Nutzer.

Trax
Apprentice Homie

Naja, ne vorab Version im Feb. wäre aber das Mindeste!? Kommt dann wohl im Oktober ne neue HKT Version raus… Sarkasmus aus 😪

PIT-
Homie

Ich habe seit anfang januar die alten „analogen „ wieder drauf:( aber sie funktionieren 1a nur nicht smart.

Die Software ist eine Katastrophe so ein heizverhalten in zweiter Generation.

Jetzt soll mann auch noch so lange auf Besserung warten ! 

SmartFdN
Apprentice Homie

Dass es weiter geht, ist ja mal eine gute Nachricht. Trotzdem möchte ich meine Frage aus dem Vorgänger-Thread hier wiederholen und bitte um eine konkrete Antwort. Die Logik mit der ext.Temp. sollte ja erklärbar sein.

 

Ich lese hier schon eine ganze Weile mit und kann verstehen, dass die meisten mit dem Heizverhalten nicht zufrieden sind. Auch bei mir überheizen die Thermostate bis zu 3 Grad bevor sie die Ventile schließen und wieder unter die Solltemperatur fallen. Zunächst hatte ich meine externen Temperaturfühler losgelöst von den Thermostaten laufen und die Raumtemperatur bewegte sich so zwischen +- 1 Grad vom Soll entfernt. Nun habe ich sie als ExternalTemp an die Thermostate angebunden und da passierte was sehr seltsames. Die Thermostate übernehmen die externe Temperatur als interne Temperatur. Damit macht die Raumtemperatur genau die gleichen Kurven wie das Thermostat und schießen bis zu 3 Grad über die Zieltemperatur. Meine Frage ist nun : Wird diese externe Temperatur einfach übernommen und die Heizlogik bleibt die gleiche ?? Damit ist ja klar, dass dies nicht funktionieren kann, denn die (evtl.) einberechnete höhere Temperatur am Thermostat wird ja nun von der Raumtemperatur gesteuert. Welchen Sinn macht das, die externe Temperatur auf die interne zu übernehmen ? Die interne sollte doch ständig über der externen liegen, da der Fühler in der Nähe des Heizkörpers liegt. 

Kann das jemand der Entwickler bzw. ein Moderator bitte erläutern ?

Moe555
Homie

Hallo Ulrike,

 

Ich kann mich da nur anschließen:
Danke für die Offenheit und die Info zu den Ergebnissen! 👍

Ich habe die Umfrage leider knapp verpasst, da ich zuvor noch nur HKT (alt) im Einsatz hatte (schöne alte Zeit... 😓) und mich die zahlreichen, bekannten Probleme mit dem neuen Heizkörper-Thermostat II erst danach ereilt haben und ich dadurch überhaupt erst wieder (bzw. zum ersten Mal so richtig) hier aktiv wurde (also immerhin hatte es auch was positives 😄).

 

Ich finde die besagte "Feature-Roadmap" gut, aber ich Frage mich einfach:
Wann funktioniert das Ding denn endlich einfach mal?

Also wann ist die Grundfunktionalität eines Thermostats (mit vergleichbarer Genauigkeit eines analogen Thermostats oder zumindest des HKT (alt)) - neben dem selbstverständlichen "Smart-Anteil" - sichergestellt?
Vielleicht lieber einen Schritt zurück, etwas weniger "intelligenter Algorhitmus" und back-to-the-roots -> einfache stabile Temperaturregelung.

 

(Vom "E03-Thema" möchte ich gar nicht erst anfangen...)

 

Gruß

"bis zum Beginn der Heizperiode im Oktober 2024.."

 

och, wenn das mit dem Klimwandel so weiter geht habt Ihr bis November Zeit 😁

(sorry, den konnte ich mir nun nicht verkneifen)

Rainerle
CEO of the Homies

Naja, aber den Algorithmus gibt es offenbar nicht, der das lösen könnte. Sonst gäbe es ihn schon? Haben wir dann eher ein Hardware-Problem? Viele Fragen … - wenig Antworten. 

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin kein Bosch SmartHome-Mitarbeiter - aber begeisterter Nutzer.

Wir haben auf jeden Fall ein nicht funktionierendes Gerät. Das ist schon mal klar, und das Entwicklungsteam brauch ewig. Ich habe das Gefühl, man wird einfach nur vertröstet.

MaFu
Experienced Homie

Ein Algorithmus der in allen möglichen Heizszenarien funktioniert, lässt sich nicht aus dem Hut zaubern. Vor allem das Testen ist aufwendig. Ich denke Bosch muss hier eine grundlegende Anpassung weg von der aktuellen Heuristik hin zu einem klassischen (bzgl. der Parameter lernenden) PI(D) Regler.

Die Hardware sollte hier aber kein Limit darstellen, ein PI(D) Regler für so ein träges System braucht nicht viel Rechenleistung.

SebastianHarder
Experte von Bosch Smart Home

Hallo @Rainerle,

den Algorithmus gibt es noch nicht, richtig. Das wurde von @Ulrike auch entsprechend geschrieben:

Nach Rücksprache mit unserem Entwicklungsteam haben wir beschlossen, den Algorithmus in diesem Jahr weiterzuentwickeln. Unser Ziel: der Algorithmus soll dazulernen und sich so noch besser den Gegebenheiten in eurem Zuhause anpassen. Dabei sollen weiterhin Wohlfühltemperatur, geringere Heizkosten und einfache Bedienung im Einklang stehen.

 

Ist doch eigentlich recht eindeutig formuliert, oder nicht? Ich verstehe nicht, wo jetzt die Theorie eines Hardware-Problems herrührt.

 

Viele Grüße
Sebastian

Lead Android Developer @ Bosch Smart Home

Das Bosch sich Mühe gibt, kann ich mir gut vorstellen. Aber was ich nicht verstehe ist warum bringt man nicht funktionierende Sachen auf dem Markt!

die Dinger funktionieren wie ein Tempomat, das man auf 100 KMH einstellt und es fährt ständig zwischen 80 und 120. Einfach nicht hinnehmbar.

Meine habe ich gerade heute bei Media Markt zur Reparatur gegeben weil die nicht funktionieren und bis November auf ein Update warten geht gar nicht.

habe seit Wochen die alten drauf funktionieren 1A nur Smart.

 

Bitte nehmt euch aus euren Unternehmen Fachleute für Brennwertthermen mit in die Entwicklung. Ein Programmierer überspannt die komplexe Thematik glaube ich nicht so ganz. (Differenzdruckregelung / hydr. Abgleich / Öffnungskurve der verschiedenen Ventile / Typ der Heizung 11 22 33 etc)

Rainerle
CEO of the Homies

Danke für die Klarstellung! 👍🏻

 

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin kein Bosch SmartHome-Mitarbeiter - aber begeisterter Nutzer.

SmartFdN
Apprentice Homie

Hm - jetzt hat sich tatsächlich ein Experte auf diese Seite verirrt, aber eine Antwort auf meine Frage zum Thema externe Temperatur habe ich leider nicht bekommen. Ist das hier die falsche Stelle so eine Frage zu stellen oder hat keiner eine Erklärung dafür, dass die externe Temp einfach auf die interne kopiert wird ?