abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 


Wechselschaltung uhrzeitabhängig dimmen

hfuchs
Apprentice Homie

Ich nutze im Treppenhaus bisher eine Wechselschaltung für 3 Philips Hue Einbauspots mit einem Schalter und einem Bosch Smarthome Lichtschalter Unterputz. Nun würde ich diese Schaltung gerne mit einem Bosch Bewegungsmelder ergänzen. Soweit sollte das kein Problem sein … jedoch möchte ich gerne nachts die 3 Philips Hue Lampen nur gedimmt leuchten lassen. Mit der Bosch Automation kann ich aber offensichtlich nur auf 50% dimmen??? Hab‘ ich da etwas übersehen? 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Christopher
CEO of the Homies

Du musst in der Lampe erst den gewünschten Dimmwert in der Palette speichern. Erst danach kannst du ihn in einer Automation nutzen.

Seit 2019 privater BSH Nutzer

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

9 ANTWORTEN 9

Christopher
CEO of the Homies

Du musst in der Lampe erst den gewünschten Dimmwert in der Palette speichern. Erst danach kannst du ihn in einer Automation nutzen.

Seit 2019 privater BSH Nutzer

hfuchs
Apprentice Homie

Vielen Dank …. wusste ich leider nicht. 

Rainerle
CEO of the Homies

Nebenbei: Ich habe eine ähnliche Situation, verzichte komplett auf Schalter. Habe stattdessen einen Hue-Bewegungsmelder den ich per Automation in Hue nutze. Von 8 bis 20 Uhr helles Licht (wenn die Raumhelligkeit niedrig ist), ab 20 Uhr bis morgens gedimmtes Licht. Funktioniert tadellos und sehr gut. Batteriewechsel jetzt das erste Mal nach 2 Jahren. Gleiches habe ich an einem Sitzplatz am Hauseingang. Der Hue-Bewegungsmelder ist unter Dach und funktioniert auch bei -10 Grad normal. Die Batterie musste ich bisher nicht wechseln, da er seltener genutzt wird. 

Nachteil: Ich kann ihn nicht als Auslöser in Bosch Smart Home nutzen, brauche ich aber auch nicht.

 

Das als Anregung, der Hue-Bewegungsmelder kostet nur die Hälfte und ist mit 5,5 x 5,5 cm auch nur halb so groß. Und es gibt von Hue auch eine Outdoorvariante (größer und teurer) aber eben für Außen, was Bosch leider immer noch nicht bietet. 

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin kein Bosch SmartHome-Mitarbeiter - aber begeisterter Nutzer.

hfuchs
Apprentice Homie

Brauche jetzt doch nochmals Eure Hilfe.

Der zu beleuchtende Flur ist relativ dunkel, dennoch reicht die Helligkeit tagsüber, dass man kein automatisches Licht benötigt. Eigentlich reicht es, wenn gegen abend oder nachts das Licht angeht. Wie kann ich das nun automatisieren, dass z.B. der Bewegungsmelder nur zwischen 19 Uhr und morgens 7 Uhr die Lampen mit einer bestimmten Helligkeit einschaltet.

 

Mit der Lichtempfindlichkeit funktioniert das nicht wirklich - aktuell zeigt er mir z.B. den Wert 1% an. Der Flur wird indirekt durch ein Fenster „beleuchtet“. Diese Helligkeit ist für ca. 2,5m ausreichend, aber eben nicht um die Licht-Empfindlichkeit durch den Bewegungsmelder zu nutzen. 
Evtl. geht diese Umsetzung ja nicht mit Bosch … ? 

Maurice
CEO of the Homies

Du kannst in den Automationen einfach als zusätzliche Bedingung einen Zeitbereich angeben.

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

hfuchs
Apprentice Homie

Hallo,

ich habe nun unter „Wenn“ gewechselt von Lichtempfindlichkeit des Bewegungsmelders auf „Bewegung“ erkannt. Bei „Und“ hab‘ ich nun die Zeitspanne hinterlegt. Als Aktion hab‘ ich nun die 3 Lampen mit den entsprechenden Farben/Stärken hinterlegt. Das reichte jedoch scheinbar nicht aus, da ich unter dem Dienst „Bewegungslicht“ keine Lampen mehr hinterlegt habe. Das hatte ich zunächst getestet, aber schaltete der Bewegungsmelder immer … Aus diesem Grund habe ich nun bei jeder Automation für die verschiedenen Uhrzeiten nicht nur die Lampen eingetragen, sondern auch die Lichtsteuerung. 

Bisher funktioniert es - bin gespannt auf den morgigen Tag, denn da sollte tagsüber kein Licht angehen, also der Bewegungsmelder ohne Funktion sein.

 

Maurice
CEO of the Homies

Du schaltest den Hue-Lampen über die Lichtsteuerung den Strom ab? Das ist nicht sinnvoll, smarte Lampen sollten eine Dauerversorgung haben. Die Lichtsteuerung I lässt sich allerdings nicht ohne Last betreiben, für einen zuverlässigen Betrieb müsstest Du daher auf einen smarten Taster oder die Lichtsteuerung II umbauen.

 

Falls es mit deinem Workaround funktioniert kannst Du es natürlich so lassen.

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

hfuchs
Apprentice Homie

Ja, leider schalte ich die Lampen mit dem Unterputzschalter stromlos - das störte mich schon eine Weile, aber bisher wusste ich dafür keine andere Lösung. Sollte die kommenden Tage alles weiterhin gut funktionieren, würde ich es so belassen. Mit der Lichtsteuerung II habe ich mich bisher noch nicht beschäftigt. 

In den nächsten Tagen würde ich dann auch den Tausch des Controllers I in den IIer mit Stick einplanen. 

Rainerle
CEO of the Homies

Du könntest den Lichtschalter weglassen und z.B. stattdessen eine Steckdose einbauen. Das Licht dann auf Dauerstrom und lass den Bewegungsmelder an und ausschalten. 

Du schriebst, dass Du von Lichtempfindlichkeit auf Bewegung umgeschaltet hast. Klar, dann schält er bei jeder Bewegung an, egal ob es hell oder dunkel ist. Du solltest einfach ausprobieren ab welcher „Dunkelheit“ er reagieren soll.

 

Die Uhrzeit erscheint vielleicht im Moment praktisch, aber im Sommer brauchst Du das Licht vielleicht erst mit Vollmond um 23 Uhr, bei bewölktem Wetter, vielleicht schon ab 20 Uhr. Im Winter aber schon um 16.30 Uhr. Morgens ist das ähnlich. Willst Du alle paar Wochen die Zeit in der App anpassen? 

Schau, dass Du besser über die Helligkeit regeln kannst und ab bestimmtem Wert bleibt das Licht einfach aus. Meine Billigheimer im Garten sind nicht smart, aber machen genau das schon seit 20 Jahren - und so soll es doch auch sein. Oder?

 

 

 

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin kein Bosch SmartHome-Mitarbeiter - aber begeisterter Nutzer.