abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Vorteil Integration Bosch Gas Heizung

columbo1979
Experienced Homie

Hallo,

 

überlege gerade, ob ich mir eine Viessmann oder Junkers Condens 7000iW zulege. Für die Junkers spricht die Integration in das Smart Home (sollte doch gehen, oder?) - nur welche Vorteile hat dies für mich? Nutze schon die Heizthermostate von Bosch.

83 ANTWORTEN 83

ems22
Experienced Homie

Hallo,

ich nutze eine ähnlich Kombination (9000iW) seit 2019.

Ich meine, in der Smart Home App am Anfang mal gesehen zu haben, daß die Pfeile rechts und links von "Heating Circuit" sich bewegt haben. Laut App soll das ja auch so sein, wenn man Komfortwäreme und Energiesparfunktion angeschaltet hat (was bei mir der Fall ist). Also soll die Heizung automatisch weniger heizen, wenn alle Thermostate unter der an der Heizung eingestellten Temperatur sind und umgekehrt soll sie die Temp. erhöhen, wenn ein Thermostat über der Temp. liegt. 

Das funktioniert irgendwie schon lange nicht mehr. Ohne die App "HomeCom", in der ich fast alle Parameter einstellen kann, würde das bei mir nicht funktionieren.

Auch auf das warme Wasser hast Du in der "Smart Home" app keinen Einfluss.

Urlaubseinstellungen sind auch nicht möglich.

Ich muß also Beie Apps nutzen um zum gewünschten Ergebnis zu kommen.

 

Gruß,

ems22

columbo1979
Experienced Homie

hmmm... das klingt ja nicht so gut... gibt es eine liste, welche Heizsystem mit dem bösch smart kompatibel sind? dachte an die bösch/junkers condens 5800i

Philip
Experte von Bosch Smart Home

Hallo @columbo1979, eine Übersicht kompatibler Junkers Heizsysteme findest du auf der Partner-Seite unter https://www.bosch-smarthome.com/de/de/partner/bosch-junkers/

 

Sollte dein Heizsystems nicht dabei sein, kannst dich zwecks Vorab-Check gerne an den Kundenservice von Junkers wenden: 01806 337 337

Viele Grüße, Philip

columbo1979
Experienced Homie

hmmm.... anders gefragt: wo liegt der Mehrwert in der Kombination zwischen dem Bosch Smart Home (habe da eigentlich Vollausstattung) und einer Junkers / Buderus Anlage? 

 

Und sollte ich in der Kombi lieber Junkers (5800er oder GC7000iW) oder Buderus (GB192) nehmen?

Hi, also aus meiner Sicht lohnt sich die Integration überhaupt nicht. Energiesparfunktion funktioniert nicht, wie hier auch schon öfter diskutiert. Eine wirklich gute Erweiterung wäre die Übermittlung der Innentemperatur über ein Thermostat an die Heizung, aber nicht mal das geht. Die Heizung selbst ist jedoch top, nur die Anbindung an das Smarthome System ist ungenügend.

 

Grüße 

hmmm.... nutze die smarten Heizthermostate von Bosch - lassen diese sich irgendwie mit dem System integrieren?

ems22
Experienced Homie

Ganz meiner Meinung. 

Edgar

Morek
Apprentice Homie

Nach meiner Erfahrung bei mir geht das aber. Es muss alles in einem Zeitprogramm ablaufen und in der App aktiviert sein.

columbo1979
Experienced Homie

hoffe, dass die Zusammenarbeit mit einer Bosch Gas Heizung und dem Smarten Bosch System sich verbessert... oder gibt es da inzwischen etwas Neues?

Morek
Apprentice Homie

Hallo ihrs,

 

ich habe die Kombi Condens 9001 +  CW 400 Steuerung (dazu Solar)  über Lan mit dem Internet verbunden.

 

Habe auch Bosch Thermostate. Also bei mir funzt das alles soweit. Die Thermostate geben zumindest eine Info an den Kessel, der dann entwerder die Leistung senkt oder erhöht. Soweit so gut.

 

Mich interessiert eher, ob es eine Möglichkeit gibt, die Heizkurve "smart" zu optimieren.  Habe gelesen, dass über den smarten Thermostaten CT 200 das möglich sein soll. Also man schließt den an den Kessel an und dieser "untersucht" im Laufe einer Woche, wie die Heizkurve optimal eingestellt werden sollte. Also damit der Kessel im Endeffekt nur so viel Energie erzeugt, wie gebraucht wird.

 

Hat da jemand schon Erfahrungen?

ems22
Experienced Homie

Angenommen, Du stellst die 9001 auf 19 °C und dann mindestens einen Thermostaten auf 20 °C; stellt sich dann der Kessel auch auf 20 °C?

 

Edgar

 

 

Morek
Apprentice Homie

Genau das passiert.  Wenn man 10 Thermostate hat und der höchste hat den Wert 20 Grad, dann nimmt die Therme immer diesen höchsten Wert,

ems22
Experienced Homie

Seltsam. Das funktionierten mir schon lange nicht mehr. Ich dachte, irgend ein Update hat das geändert. 
das werde ich jetzt nochmal testen. 
ich komme evtl. Nochmal auf Dich zu .-)

 

Gruß,

Edgar

ems22
Experienced Homie

Ich habe mir das bi mir noch mal angesehen.

Das Zeitprogramm A arbeitet mit "frei eingestellten Temperaturen" (ich habe 19 °C und 21 °C gewählt). Ich habe mal probeweise "Temperaturniveaus" gewählt (die gleichen Temperaturen). Jetzt funktioniert es auch. Ich habe nur keine Ahnung, was mit "Temperaturniveaus" gemeint ist 🙂

 

Edgar 

Morek
Apprentice Homie

Also du hast 19 Grad Absenktemperatur und 21 Grad Warmphase?  In welchem Menü bist du denn jetzt genau?  Bei mir funzt das alles über die Bosch Smart Home App. Bei mir wird alles über den Smart Home Controller gesteuert.

ems22
Experienced Homie

Um auf die Condens zuzugreifen nutze ich die App "HomeCom" von Bosch.

Darin kannst Du auch Deine Urlaube aktivieren und das Warmwasser verwalten.

Morek
Apprentice Homie

Die nutze ich auch, aber damit die Themostate ihre Daten an die Therme senden können, müssen in der Bosch Smart Home App paar Sachen aktiviert werden.

 

Wo siehst du denn jetzt genau was mit "Temperaturniveaus"?

ems22
Experienced Homie

Ich für Dir mal ein paar Hardcopies aus der "HomeCom" bei.

Die Therme ist eingepflegt. (s. Hardcopy). 

Wenn du aber nicht die "Niveaus" auswählst, hat das Auswählen der Temperatur an den Thermostaten (Heizkörper- od. Raum-) auf die Temperatur des Kessels keinen Einfluss. IMG_1544.PNGIMG_1545.PNGIMG_1546.PNGIMG_1547.PNG