abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aktor für BSH - Gartenlampe

Rainerle
CEO of the Homies

Hallo zusammen, 

 

wir haben frisch umgebaut und dabei auf der Terasse eine Standleuchte mit 6 GU10-Strahlern, die über einen wasserdichten Außenschalter geschalten wird. Das Kabel geht direkt vom Unterverteiler an der Kellertüre außen (überdacht) weg.

 

Jetzt stellen wir fest, es wäre besser gewesen, den Schalter als Lichtsteuerung in die Wohnung zu machen. Aber nun ist es eben so … 

 

Um nicht 6 Hue-Strahler kaufen zu müssen (das geht mal richtig ins Geld), würde ich in die Lampe gerne einen Aktor einbauen, der mittels BSH oder Hue/Zigbee angesteuert werden kann. Dimmen will ich die Lampe eigentlich nicht. Stimmungslicht mache ich über andere Leuchten. 

Nun die Frage, welcher Aktor funktioniert gut und zuverlässig. Es gibt immense Preisunterschiede und letztlich würden sie alle funktionieren (wird behauptet). Ausprobieren mag ich nicht, denn der Standfuß ist unter der Holzterasse verschraubt und wenn ich die Lampe demontiere um einen Aktor einzubauen, dann nur einmal. Oder sollte ich hinter den Sicherungskasten eine Verteilerdose setzen und den Aktor dort einbauen? Ist im geschützten Außenbereich, aber Lichtsteuerung dort anzubringen scheidet für mich aus, Luftfeuchte und Frost sind dort vorhanden. Klar, könnte ich diese in einen IP54-Kasten setzen, aber wenn es Alternativen gibt …

 

Habt Ihr mir Tipps? 

 

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin kein Bosch SmartHome-Mitarbeiter - aber begeisterter Nutzer.
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Maurice
Head of the Homies

Die GU10-Spots von Ledvance kosten in der einfachsten Ausführung (feste Farbtemperatur) ungefähr einen Zehner. Da stellt sich schon die Frage, ob das nicht besser als eine Bastellösung wäre. Dimmbarkeit gibt's dann noch quasi gratis dazu.

 

Grüße

Maurice

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

3 ANTWORTEN 3

Maurice
Head of the Homies

Die GU10-Spots von Ledvance kosten in der einfachsten Ausführung (feste Farbtemperatur) ungefähr einen Zehner. Da stellt sich schon die Frage, ob das nicht besser als eine Bastellösung wäre. Dimmbarkeit gibt's dann noch quasi gratis dazu.

 

Grüße

Maurice

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

Geomo
CEO of the Homies

Wenn der Kasten dicht ist, warum probierst Du es nicht mit einer Lichtsteuerung (schaltet bis zu 1150W) statt des Schalters?

Lichtsteuerung 

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin weder Bosch SmartHome noch Robert Bosch Mitarbeiter.

Rainerle
CEO of the Homies

Rein rechnerisch wären 60 Euro für Lampen auch nicht wirklich mehr als eine Lichtsteuerung. Den Schalter könnte ich umklemmen auf Dauerstrom. Das wäre ne gute Möglichkeit.

 

Ich war bisher gedanklich bei Hue und da ist es eine Überlegung.

 


Bei neuem Raum „Gartenlampe“ kann ich „Raumlicht“ in Szenarien/Automationen einbinden. Und da 3 Strahler nach oben, 3 nach unten leuchten, könnte ich sogar getrennt regeln.

 

Danke Euch beiden. Zwei gute Optionen, die Ledvance gefällt mir im Moment ganz gut. Muss mal nachdenken, aber das ist schon interessant. 

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin kein Bosch SmartHome-Mitarbeiter - aber begeisterter Nutzer.