abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 


Temperaturschwankung/keine konstante Temperatur

Dirk1823
Homie

Hallo zusammen !

 

Folgende Situation :

2 Heizkörper im Wohnzimmer (ca. 50m2)

2x Thermostat II geregelt durch Raumthermostat II

Software überall aktuell

Raumthermostat/Tatsächliche Temperatur stimmen exakt überein.

Konstante Heizwassertemperatur ca. 75-80 Grad (Fernwärme)

Zieltemperatur 20 Grad eingestellt

 

Seit 1.5 Wochen habe ich das Problem das die Raumtemperatur nicht konstant ist....die Temperatur fällt bis auf 19.7 Grad und die Ventile öffnen auf 15% (für längere Zeit) die Heizkörper bleiben kühl. Die nächsten "Stufen" sind dann 48%/64%/80%/100%

Bis 20.2 Grad bleibt das Ventil 100% offen

Ab 20.4 Grad bleibt das Ventil 80% offen

Ab 20.6 Grad bleibt es zu 64% offen

Bei 20.8 Grad noch 16%

-Mittlerweile ja jetzt schon 0.8 Grad über Ziel

Danach dann 0%

Der Raum wird also auf rund 21-21.2 Grad erwärmt und das wars-dann kühlt er wieder munter runter und das Spiel beginnt von vorne. Ein Lernverhalten der Thermostate kann ich nicht beobachten.Konstante Temperatur und sparsames Heizen sind meiner Meinung nach was anderes....da regelt ja jeder normale Thermostatkopf "feiner" .Der Herr von der Bosch Hotline meinte das wäre alles im Toleranzbereich und normal (er war auch nicht wirklich an meinem Problem interessiert hatte ich das Gefühl).

 

Ich habe im Schlafzimmer meiner Tochter ebenfalls ein Thermostat II (jedoch kein Raumthermostat) da funktioniert alles ohne Probleme-Temperaturabweichungen von max. 0.4 Grad und das Thermostat fährt sämliche % bereiche sauber durch-Temperaturen stimmen 1a (da liegt die Öffnung des Ventils auch  max. bei  55% es ist viel in Bewegung und die Temperatur sehr konstant).

Es kann doch nicht sein das dies eine smarte Heizungsregelung sein soll- der billige Kram aus China bekommt das genau gleich hin.

Warum habe ich im Schlafzimmer keine Probleme und mit der eigentlich besseren Regelungsart mit Raumthermostat ist es eine Katastrophe?

Vielleicht hat einer ne Lösung oder nen Tipp?Reset durchführen ? Brauche ich mehr Geduld?

Schonmal Danke für euer Feedback & einen schönen Abend !

 

Gruß Dirk

9 ANTWORTEN 9

MaFu
Experienced Homie

Das Thema ist leider schon alt, Bosch hat einmal ein Update dafür gebracht, das aber nicht für eine ernsthafte Verbesserung gesorgt hat. Es gibt einen großen Thread dazu, siehe https://community.bosch-smarthome.com/t5/funktionen-und-nutzung/hinweis-und-umfrage-zum-heizk%C3%B6r...

 

Die Reaktion von Bosch ist leider sehr zaghaft, einige Benutzer haben aufgrund der Problematik schon das System gewechselt.

Erstmal Danke für die Info....hab über die Problematik auch schon einiges gelesen-Schade das es scheinbar keine anständige Lösung gibt.....ich werde jetzt über die Voreinstellung der Heizkörperventile nochmal was versuchen-vieleicht hilft es wenn die Heizleistung im Anfangsbereich(alles bis ca. 30% Ventilöffnung) nicht so träge ist also schneller Wärme am Ventil ansteht. Ansonsten fällt mir auch nix mehr ein und ich werde wohl wieder die normalen Thermostatköpfe anbringen !

LXF
Advanced Homie

Die Ventile selber kann man doch auch noch einstellen, richtig?

Richtig ! Ich habe voreinstellbare Danfoss Ventile (aktuelle Baureihe-Fernwärmetauglich). Diese sind auf mittlerer Stufe eingestellt. Damit ist das System relativ träge da ich durch die Fernwärmeversorgung(Direkteinspeisung) einen sehr hohen Anschlußdruck/Volumenstrom habe und auch die Vorlauftemperatur konstant hoch ist !

 

Gruß Dirk 

Deine Fernwärmeübergabestation im Keller hat ja hoffentlich auch noch eine Heizkreispumpe und Regelventil mit entsprechender Sensorik und Außentemperaturregelung, damit das Heizwasser nicht ungebremst durch dein Heizkörpersystem fließt.

 

Ich hab auch Fernwärme mit Direktanschluss des Heizkreises. Was bei mir gut funktioniert:

  • Gut eingestellte (Steigung  & Niveau der Heizkennlinie, Soll-Raumtemperatur) Fernwärmeübergabestation mit Außentemperaturführung.
  • Danfoss Heizkörperventile voll geöffnet (Stellung N)
  • Hinweis, bevor ich wieder gesteinigt und (von ggf. Unbeteiligten) voll gepöbelt werde: ich habe die älteren Heizkörper-Thermostat . Die grundlegende Fragestellung ist m.E. davon unabhängig.
Seit 11.2019 zufriedener Anwender von Bosch Smart Home. System läuft störungsfrei und wird nach Bedarf erweitert; App auf Android 13

Bei mir gibt es keine Übergabestation mit getrenntem Heizkreislauf....Die Fernwärme liegt quasi direkt auf den Heizkörpern an-im Keller ist nur der Wärmemengenzähler, Filter und Differezdruckventil. Der Volumenstrom wird über die Heizkörperventile eingestellt-Typ Danfoss RA-UN gelbe Schutzkappe speziell für Fernwärme mit hohen Abschlußparametern. Ich kann also nicht groß was einstellen und bekomme immer eine identische Vorlauftemperatur "geliefert" Sommer wie Winter. Auch der Druck liegt konstant bei rund 5 Bar ! Der ganze Stadtteil wird so versorgt.....

 

Gruß Dirk 

Wow, ernsthaft 😳 sowas wird wirklich gemacht? Nicht irgendwie sowas in der Art (hat ebenfalls keine Trennung des Heizkreises über einen Wärmetauscher)?

Screenshot_20231124-102530.png

Screenshot_20231124-102554.png

 

Dann sind deine Mittel leider wirklich extrem begrenzt. Damit für kalte Tage und Übergangszeiten was anständiges hinzubekommen, grenzt m.E. ans Unmögliche. Selbst wenn jetzt die Ventilvoreinstellungen passen (btw. habe auch die mit gelben Ring), so stimmt das nächste Woche wahrscheinlich schon nicht mehr.

 

Hab leider keine Ideen mehr, was noch möglich wäre. Bleibt wohl nur den bestmöglichen Kompromiss zu finden.

Seit 11.2019 zufriedener Anwender von Bosch Smart Home. System läuft störungsfrei und wird nach Bedarf erweitert; App auf Android 13

Leider keine Station....volle Kanone auf die Heizkörper und den Warmwasserspeicher-wird von 2 thermisch regierenden Ventilen gesteuert. Stadtteil wurde 1968 gebaut.....

Traurig aber das normale Thermostatköpfe die Temperatur tadellos geregelt bekommt und der Bosch Kram es so richtig ver**Schimpfwort**t....Raumthermostate von anderen Heizungsherstellern arbeiten da deutlich effektiver und genauer ! Sehr traurig..... 

Philip
Experte von Bosch Smart Home

Hallo @Dirk1823 , danke für die ausführliche Beschreibung deiner Beobachtungen. Wir möchten dich um erneute Kontaktaufnahme mit dem Service bitten, damit wir das Verhalten der Heizkörperthermostate II in Verbindung mit dem Raumthermostat II nachvollziehen können. Nutze bitte das Kontaktformular unter: https://boschcx.qualtrics.com/jfe/form/SV_1ZyreSYlTZ2HCFU 

 

Viele Grüße, Philip