abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 


1 Jahr ChatGPT: Wie steht ihr dazu?

Ulrike
Moderatorin
Moderatorin

 

 

Liebe Homies,

 

heute mal etwas off-topic. Am 30. November 2022 ging ChatGPT an den Start. Mit dem niedrigschwelligen Angebot stand KI erstmals einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung. In den Medien und von Experten wurde von großer Revolution gesprochen, ähnlich wie beim ersten Smartphone.

 

Wie steht ihr dazu? 

👍 = ich bin voll davon überzeugt

🤔 = ich bin unentschieden

🙄 = ich traue KI nicht

 

Nutzt ihr ChatGPT schon fleißig?

💼 = ich nutze es für die Arbeit

😍 = ich nutze es privat

 

Ich freue mich, von euch zu hören.

 

Schönen Abend und viele smarte Grüße

 

Ulrike

 

 

 

 

 

 

 

8 ANTWORTEN 8

M_Rapske
CEO of the Homies

👍💼

Lerne aus den Fehlern anderer, du hast nicht genug Zeit sie selber zu machen.

(User mit hauptsächlich GEN I und fast 100 Geräten)

Maurice
CEO of the Homies

🤔

 

Habe ChatGPT nie selbst genutzt und kann den Hype nicht ganz nachvollziehen. Ist eben ein weiterer Schritt in der AI-Entwicklung, die ja seit vielen Jahren läuft. Mit Midjourney habe ich mal ein paar Wochen herumgespielt. Erstmal beeindruckend, verliert aber auch schnell wieder seinen Reiz.

 

Fazit: ¯⁠\⁠_⁠(⁠ツ⁠)⁠_⁠/⁠¯

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

STdesign
CEO of the Homies

🤔 

 

Einmal privat für eine Glückwunschkarte genutzt. Mit etwas Anlauf und Iterationen der Stützbegriffe kam was anständiges raus. Ohne diese Kontrolle nicht brauchbar bislang. Und genau da sehe ich die große Schwachstelle: ein Teil der Menschheit hat bereits jetzt verlernt zu hinterfragen und sich ein eigenes Bild zu machen (Stichwort: Fakenews). Klar kann KI das verhindern; oder verstärken wenn sie aus den falschen Quellen lernt. 

Seit 11.2019 zufriedener Anwender von Bosch Smart Home. System läuft störungsfrei und wird nach Bedarf erweitert; App auf Android 13

Christopher
CEO of the Homies

🤔

Habe bisher nur damit rumgespielt. Richtig genutzt noch nicht.

 

Ich bin überzeugt das KI der Menscheit viel nutzen wird aber in Sachen Cybercriminalität auch viel Schaden anrichten kann.

Seit 2019 privater BSH Nutzer

mazeza
Head of the Homies

Musste erst mal googln was das ist  😄 . Also ich nutze es nicht . Auch Cortana , Alexa ,Siri und wie sie alle heißen kann ich nichts abgewinnen. Ich bin einfach noch nicht bereit mich mit meinem Laptop oder irgendwelchen "intelligenten" Lautsprechern zu unterhalten.

Es wird mit Sicherheit in den Alltag der Menschheit einziehen. aber bei mir nicht mehr.

SebastianHarder
Experte von Bosch Smart Home

Generative AI ist ein wahnsinnig mächtiges Werkzeug, das die Produktivität enorm steigern kann, weswegen ich ChatGPT sowohl beruflich als auch privat nutze.

 

Ich mache mir jedoch auch Sorgen, dass aufgrund der Verfügbarkeit von GenAI immer weniger Menschen Zeit in Forschung und Wissensaustausch investieren und daher irgendwann die notwendigen Quellen zum Füttern der Chatbots fehlen werden. So ist z.B. der Traffic bei stackoverflow.com massiv zurückgegangen, eine riesige Frage-und-Antwort-Plattform. Das heißt, dass mehr Menschen sich von solchen Plattformen zurückziehen und eben keine Fragen mehr qualitativ beantworten werden.

 

Ein anderes Risiko sehe ich auf dem Feld der Meinungsmanipulation. Social Media war hier bislang nur der Vorreiter. Mit generierten Bildern und KI-Bots lassen sich Fake-News zukünftig noch schwerer verhindern. Faktenbasierte Meinungsbildung wird für viele Menschen zukünftig eine noch größere Herausforderung darstellen. Ob die Politik hier ausreichend regulierend eingreifen kann ist fraglich, wenn bald jeder Zuhause eine KI auf dem Rechner laufen lassen und mit generiertem Schrott die Social Media-Kanäle überfluten kann.

 

Auf jeden Fall ein äußerst spannendes Thema!

Lead Android Developer @ Bosch Smart Home

MagicBerlin
Senior Homie

Ich denke eher es wird zur Stagnation in den Entwicklung führen. Im aktuellen Entwicklungsstatus der KI fehlen Denkanstöße zu Moral, Inspiration, Kreativität und Gefühle. Es wird von der KI doch nur das neu zusammengesetzt, was irgendwo im Netz schon mal veröffentlicht wurde. Und hier ist auch ein weiterer Schwachpunkt: es werden auch Unwahrheiten weiter verbreitet. Also derselbe **Schimpfwort** wie bei Zuckerberg & Co.

 

Die Zufriedenheit mit Heizkörperthermostat II, Controller II und Zwischenstecker kompakt hält sich in Grenzen. Und Ist mit der letzten SW Version deutlich besser geworden.

Rainerle
CEO of the Homies

🤔

 

Ich finde es im Allgemeinen bedenklich. Problematisch finde ich auch schon Wikipedia. Zwar spiegelt es Expertenmeinungen dar, aber solange niemand widerspricht ist es dann die Wahrheit. Und das ist an sich schon bedenklich, denn es ist entweder die allgemeine Deutung einer Wahrheit oder vielleicht sogar völlig falsch. Wenn nun eine KI auf solche Daten zugreift, wird es nicht richtiger, aber alle halten es für wahr. Insofern könnte jemand die KI bewusst auch auf Daten/Fakten zugreifen lassen, die nicht der Wahrheit entsprechen. Und merken würde das eher niemand. So ließe sich vieles ganz bewusst manipulieren. Ich beziehe mich da jetzt nicht auf Hochzeitsreden oder mathematische Berechnungen, aber vielmehr auf politische oder historische Ereignisse. Wie die KI auf eine Frage wie „Ist der Ukrainekrieg gerechtfertigt“ antwortet, hängt maßgeblich von den Programmierern und den Datenquellen dahinter ab. Und das stimmt mich sehr bedenklich. 

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin kein Bosch SmartHome-Mitarbeiter - aber begeisterter Nutzer.