abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Hinweis
Hier kannst du dich mit anderen Homies über deine Produkt- und Feature-Wünsche austauschen und uns dein Feedback mitteilen. Egal ob positiv oder negativ, dein Feedback und deine Wünsche sind uns sehr wichtig! Du kannst dir sicher sein, dass wir dein Anliegen ernst nehmen. Wir verfolgen alle Diskussionen mit und leiten sie intern entsprechend weiter. Zur Umsetzung der Wünsche können wir uns an dieser Stelle aber leider nicht verpflichten und hoffen hier auf dein Verständnis.

Stromverbrauch messen

Joecuul
Apprentice Homie

Hallo, 

 

derzeit gibt es nur eine rudimentäre Funktion in der Bosch app zur Kontrolle des Stromverbrauchs der Zwischenstecker. Das machen andere Apps und andere Konkurrenten deutlich besser. Trotz Kontaktanfragen erhält man die Standardantwort "wird an die Entwicklung weitergeleitet". 

 

Ich bin der Meinung, dass es nur eine Sache der Programmierung in der App ist, um den Stromverbrauch pro Stecker einfach analysieren zu können (Tag. Monat. Jahr.. Stunden.. Watt Verbrauch pro Minute Sekunde etc.).

 

Wo bleibt das Feature?

 

Bitte um viel Feedback hier, um die Änderung anzustoßen. Vielleicht nimmt die Bosch Entwicklung das endlich mal auf, um mit der Konkurrenz mithalten zu können.

 

Danke 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Joecuul
Apprentice Homie

Update - nun weitere 3 Steckdosen von Eve Energy bestellt zwecks dauerhaften Strommessung. Schöne App unter Apple aber bis Jahresende 2022 kommt auch die Android App.

Somit nun 4 Steckdosen von Eve Energy statt von Bosch.

 

Bosch reagiert ja weiterhin nicht und bringt zu diesem Thema auch sicherlich keine Softwareverbesserungen mehr raus; daher sollte sich jeder nach besseren Produkten umschauen.


Eve Energy kann ich daher hier ausdrücklich empfehlen - obwohl ich noch Bosch Smart Home besitze.

Aber keine Sorgen; sobald irgendwo 4k Indoor-Kameras kommen mit einfahrbaren / verdeckbaren Linsen, dann wird auch da von Bosch abgerückt.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

27 ANTWORTEN 27

Zdministrator
Junior Homie

Ein sinnvoller Wunsch welcher zu Begrüßen wär!

B374
Senior Homie

Also ich logge ziemlich viel über die REST-API vom Controller. Das kostet extern ziemlich viel Rechenpower und Speicher. Beides ist ziemlich knapp auf dem Controller. Aber hast recht cool wäre das schon.

Anstelle das alles auf dem Controller arbeiten/rechnen zu lassen, könnte man das ja in die Cloud auslagern. vgl. Netatmo.

Das schöne an der Bosch Smarthome-Lösung ist aber das sie komplett ohne Cloud arbeitet und das soll sich bitte nicht ändern.
Das Feature wäre toll, aber das Problem ist tatsächlich: Wo sollen die Daten gespeichert werden.

Wenn du auch Partnersysteme nutzen möchtest, kommst du um die Cloud nicht herum. 

Deswegen mach ich alles "nativ" im Bosch-Umfeld.
Ich wollte auch nur darauf hinaus, es sollte kein "Cloud-Zwang" draus werden.
Wäre ja schön wenn ich ein lokales NAS per SMB oder NFS nutzen könnte, aber ich fürchte das wird nicht kommen.

zum loggen über die REST-API kannst du auch ein lokales NAS z.B. mit Docker nehmen. Wozu brauchst du SMB und NFS?

Ich würde gerne in der App sowas angeben wie, schick die logdatei auf \\blablub\logs  (CIFS/SMB)oder blablug:/logs (NFS).

Würde das remote Abfragen der API sparen und z.B. ne Platte an der Fritzbox (die sowieso immer läuft) und schwupps hast Du ein billiges "NAS". Ob jetzt NFS oder SMB Protokoll ist dabei erstmal völlig egal.

@FalcoN4Ugrundsätzlich bin ich da bei dir. Auch heute läuf BSH über eine "Cloud". Ansosnten könnte man man nicht von unterwegs aus das System steuern oder mit Systemem wie Alexa, Philips hue und Co anbinden. Ich glaube man muss hier differenzieren. Reine Grundfunktionalität und Mehrwertoptionen.

@Magico  Da hast Du Recht, ich steure mein Smarthome rein über mein abgesichertes Heimnetz  (remote geht trotzdem mit einem VPN Tunnel wenn man das will) und Alexa und Co. kommen mir nicht ins Haus (im wahrsten Sinne des Wortes 🙂 ).

Maurice
Head of the Homies

Das vermisse ich auch. Einmal im Monat trage ich die Zählerstände manuell in eine Tabelle ein, um zumindest einen rudimentären Überblick zu haben. Nicht gerade smart. Statistikfunktionen in der App wären wirklich sehr wünschenswert.

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

JackpotSalih
Homie

Das wäre echt klasse ! Somit hat man einen überblick seiner geräte 😎

JBR
Experte von Bosch Smart Home

Hi @Joecuul,

ich teile deine Idee, die Verläufe und Zählerstände im Überblick zu haben und habe das mittels "ioBroker" gelöst, da ich hier unabhängig des aktuellen Status des Smart Home Controller's agieren kann (bspw. kein Datenverlust, wenn Controller defekt o.ä.) und die Datenpunkte in weitere Systeme (Datenbank & grafische Oberfläche) exportieren kann. 

 

Siehe mein Beispiel hier: https://snapshot.raintank.io/dashboard/snapshot/foFegrBZAIvVhuid7H5qH0CW3ZvLYkdJ

 

Das ist der aktuelle Verbrauch meiner Zwischenstecker. Die Möglichkeiten, diese Datenpunkte darzustellen oder anderweitig zu verarbeiten (Durchschnittswerte, Minimum, Maximum, Zählerstände, Forecasts) sind zahllos - das ganze betreibe ich jetzt zwei Jahre und bin sehr zufrieden!

 

Das ganze funktioniert natürlich auch mit allen weiteren Datenpunkten (Temperatur, Luftfeuchtigkeit Rollladen-Level, Fenster offen etc.) die das System bereitstellt.

B374
Senior Homie

Machs genau so nur mit Node-RED: 

B374_0-1641907908825.png

 

Maurice
Head of the Homies

Die lokale API kannte ich noch gar nicht - sehr interessant! Schaue ich mir auf jeden Fall an.

 

("Cloud optional" war für mich damals ausschlaggebend bei der Entscheidung für Bosch Smart Home. @Magico, Hue-Bridge und Bosch-SHC kommunizieren direkt über das lokale Netz. Von den Cloud-Partnern nutze ich nur Home Connect (ohne "Plus"), und das bereitet mir schon Bauchschmerzen. Schade, dass der SHC und Hausgeräte nicht direkt miteinander kommunizieren können.)

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

ma
Apprentice Homie

Hi, gibt es vielleicht eine Anleitung/Video oder Ähnliches zum Thema API des bshc? Würde gerne auch die Auswertung abfangen, bin aber Neuling auf dem Gebiet 🙂 

L3nn4rd
Apprentice Homie

Schließe mich hier an, gibt es ne Art Tutorial wie man die API anzapfen kann? 

Genesis
Junior Homie

Wenn ich dazu den FRITZ!DECT 200 vergleiche, bleibt das Bosch-Gerät völlig auf der Strecke. 

Dagegen wirkt das Bosch-Gerät wie aus der Steinzeit.

L3nn4rd
Apprentice Homie

@Boschteam

Gibt es eine Stellungnahme, ob so etwas in Planung oder Umsetzung ist?

Jeder chinesische 10 Euro Zwischenstecker kann den täglichen bzw. monatlichen Verbrauch gerade ausweisen. Das sollte doch eigentlich ohne größere Probleme funktionieren.

 

Wie gesagt, über eine Stellungnahme würden wir uns alle hier sehr freuen!