abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 


Fragwürdiges Vorgehen bei Bosch

Patrick84
Apprentice Homie
  • Was ist eigentlich los bei Bosch, schön langsam bekommt man das Gefühl ihr seit zu doof um SmartHome Produkte auf den Markt zu bringen ?????

 

1.SmartHome Controller1 unterstützt: 862Mhz und zigbee mit Homekit, der Controller2 irgendwie nichts so richtig und mit massiver Verspätung.

2. Rollladensteuerung1 super integrierbar und die 2te Generation ist einfach nur nutzloser Schrott ??? Wie soll man bei zu wenig Platz upgraden wenn mal was in die Binsen geht ???? Test schlug fehl ging zurück zu Amazon….

3. Wassermelder hat noch immer kein Homekit ??? Wieso schafft das Aqara ohne Probleme ????

 

sorry aber von Bosch hätte ich mir mehr erwartet außer nervige Werbung…..

 

Aktuell schaffen es keine Produkte mehr in mein SmartHome…. 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

SebastianHarder
Experte von Bosch Smart Home

Hallo @Patrick84,

1. Zwischenzeitlich unterstützt auch der SHC II den 868 MHz-Funk über einen zusätzlichen Funk-Stick. Außerdem sind jetzt bzgl. HomeKit beide Controller auf dem gleichen Stand. 

2. Für die Licht-/Rollladensteuerung II - Rollladensteuerung ist ein Zubehör für Anfang 2024 geplant (auf dieser Seite unten zu finden), das den Originalschalter obsolet macht und dadurch Platz in der Dose freigibt.

3. Der Wassermelder bekommt noch dieses Jahr HomeKit-Unterstützung.

Viele Grüße
Sebastian

Lead Android Developer @ Bosch Smart Home

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

23 ANTWORTEN 23

STdesign
CEO of the Homies

Dein erster Beitrag 🥱 Glückwunsch!

 

Und gleich so aggressiv 🤨 Was stimmt mit einem Teil der Menschheit nicht (mehr)? 🙄🧐

Seit 11.2019 zufriedener Anwender von Bosch Smart Home. System läuft störungsfrei und wird nach Bedarf erweitert; App auf Android 13

Bosch sorgt mächtig für Frust und das nicht nur bei mir, einer meiner Freunde hat schon die reißleine gezogen und verzichtet komplett auf den Einsatz von Bosch und ich habe das ganze gestoppt und setze immer mehr andere Komponenten ein….

und sobald ein anderer Hersteller die Rolladensteuerung1 von Bosch irgendwie ersetzen kann, bin auch ich raus. Es ist einfach kein Plan mehr erkennbar und auch kein richtiges Interesse seitens Bosch!

Geomo
CEO of the Homies

@Patrick84 Als der Smarthomecontroller II ist auf den Markt gekommen ist, gab es von BSH keine Geräte mit 868 MHz zu kaufen.

Was es noch an Geräten im Markt gab, waren Restbestände, die mittlerweile auch BSH teilweise abverkauft.

Deshalb macht es wenig Sinn diese Schnittstelle über Jahre hinweg mitzuschleppen. 
Für Bestandskunden gibt es mit dem 868 MHz Funkstick eine Lösung.

Der Wassermelder ist ein reiner Sensor und ich halte es für sinnvoll, seinen Alarm über die BSH App auszugeben und nicht über einen Cloudpartner.

Wenn Du den Wassermelder in HomeKit Automationen nutzen willst könntest Du über einen Zwischenstecker als Speicherelement arbeiten. Demnächst kommt hoffentlich auch der angekündigte virtuelle Schalter.

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin weder Bosch SmartHome noch Robert Bosch Mitarbeiter.

Patrick84
Apprentice Homie

Der Hintergedanke bei Bosch ist also das Schnittstellen immer wieder mal ausgetauscht werden…. Sehr vertrauenserweckend.

Was den Wassersensor betrifft gibt es genug Leute die es sinnvoll sehen bei Solch einem System alle Geräte in Homekit zu haben.

Aber das schlimmste ist die Rollladensteuerung die von vielen nicht verbaut werden kann….. wie gesagt einer meiner Freunde verzichtet jetzt auf Bosch da es schlichtweg nicht möglich ist die neue zu verbauen und ich hab auch keinen plan was ich machen soll wenn eine kaputt geht…. Und mittlerweile hab ich 2 Controller rumliegen, falls wieder mal einer kaputtgeht.

Geomo
CEO of the Homies

@Patrick84 Was willst Du denn mit dem Wassermelder in HomeKit anfangen?

Kleine Unterputzdosen können auch mit der RS I schwierig bei Installation sein. Bei uns hat der Elektriker bei zwei übereinander liegenden ganz schön gekämpft.
Die RS II hat da den Vorteil, dass man sie auch in einer Verteilerdose abseits des Schalters montieren kann.

Außerdem soll in Kürze eine flache Bedieneinheit für die RS II rauskommen.

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin weder Bosch SmartHome noch Robert Bosch Mitarbeiter.

Patrick84
Apprentice Homie

Also mit der RS1 hatte ich noch nie Probleme mit dem Einbau, auch bei zwei und mehr übereinander. Wie soll man mehr als eine in eine klemmbose packen ? Bzw will ich ja den alten dämlichen Schalter nicht mehr haben….

 

Was den Wassermelder angeht will ich einfach alles in einer App haben, wieso soll ich für jeden Blödsinn eine eigene App nutzen und die Bosch App ist auch zusätzlich ziemlich lahm.

Marco
Homie

Das es Frust mit Bosch gibt, spüre ich selbst auch ....

Jedoch muss man immer sachlich und höflich bleiben, denn es sind Menschen wie du und ich, welche täglich Ihre Arbeit machen, um das beste zu bieten (auch wenn die Vorgaben nicht durch uns gemacht werden)

 

Bosch hat mit der Gen. 1 aufgehört, und eigene Produkte auf den Markt gebracht. Das war eine strategische Entscheidung (Unabhängigkeit, Kosten, Lizenzen, usw. ) Diese können wir nicht beeinflussen.

 

ABER:

- Bosch hört auch auf seine Kunden (siehe Lösung für flachen Schalter mit den UP-Licht-Rollladenschalter)

- Umsetzung von Wünschen, Fehlerbehebungen, uvm.

Da gibt es auch andere Hersteller, die da anders drauf sind.

 

Nur weil andere Hersteller (z.B. Shelly) dünnere UP-Geräte hat, heißt es nicht das diese Besser sind (Ausfall, Brand, FW-update setzt Geräte zurück... Google doch mal ...) 

Andere Hersteller sind nur Cloud-basierend aufgebaut, "Heizungsausfall wegen Serverausfall, Datendiebstahl, Kosten für Clouddienste, uvm. "

=> Bei Bosch hast du die Entscheidung was du nutzen willst, und was nicht.

 

Ich würde mich auch über mehr Kommunikation seitens Bosch freuen,

- Was ist die Roadmap,

- wann soll welches Feature kommen,

- Wunschlüsten, usw.

Patrick84
Apprentice Homie

Bei einem Unternehmen wie Bosch erwarte ich mir das sie besser sind als Aqara und vor allem Konsequenter, immerhin ist das Zeug auch deutlich teurer! Wenn man dann aber sieht das Aqara in Sachen Homekit konsequenter ist und vor allem schneller, stellt sich mit die Frage wie das sein kann. 

Die Bosch App im übrigen macht für mich keinen Sinn, wer bitte verwendet die ??? Dann braucht man wieder 30 Apps und mehr für jeden Blödsinn.

 


Ich beschwere mich hier weil ich Bosch gerne weiterverwenden würde, sie es mir aber nicht mehr ermöglichen wollen. Ohne die RS1 gäbe es für mich keinen Grund Bosch zu verwenden….

 

gg Shelly ist im Übrigen für mich keine Alternative, genauso wie der RS2 von Bosch.

Geomo
CEO of the Homies

@Patrick84 Die BSH App ist die zentrale Institution für alle BSH Kompetenten. Über sie werden Updates und Automationen/Szenarien für sämtliche BSH Geräte gesteuert.

Deshalb benötigt jeder Nutzer von BSH Componenten die BSH App.

HomeKit ist als Partner über Clouddienst verbunden und dort sind nur die von Apple zertifizierten Geräte verfügbar.

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin weder Bosch SmartHome noch Robert Bosch Mitarbeiter.

Patrick84
Apprentice Homie

Ja wie bei allen Herstellern die Matter nicht unterstützen. Aber nachdem ich HomeKit nutze brauche ich im normalen Betrieb die Bosch App nicht…,

Geomo
CEO of the Homies

@Patrick84 Das funktioniert, sofern Du von Apple zertifizierte Geräte verwendest.

Für fast alle Geräte funktionieren ggf. kombinierte Automationen aus HomeKit und BSH, siehe zum Beispiel hier.

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin weder Bosch SmartHome noch Robert Bosch Mitarbeiter.

Baggaman
Vice President of the Homies

@Patrick84 Den Frust verstehe ich - und zwar mehr aus baulichen Überlegungen als aus "welche Kommunikation (868 vs. ZigBee)" heraus. Da haben sie beim strategischen Wechsel den Bestandsbau total vergessen / übersehen / ignoriert - dicker Portfolio-Transformations-Fehler. Ich habe daher alle Gen. I rausgeschmissen, da es bei mir noch überschaubar war.

Sie hören hier aber zu und sie haben einige Änderungen gebracht bzw. bringen sie. Ist das bereits genug für ein Unternehmen der Bosch-Marke? Nein, es muß weitergehen mit der Verbesserung der Kommunikation, des Portfolios/der Roadmap und der Kundenzentrierung. Hier in der Community versuchen die Bosch-Leute aber zu helfen, wo es (in ihren Einflußraum) geht.
Insofern solltest Du trotz sehr verständlichem Frust auf Deine Wortwahl ("zu doof") achten.

Patrick84
Apprentice Homie

Naja irgendwann reicht es einfach!

Geomo
CEO of the Homies

@Patrick84 nach allen bisherigen Informationen wird der SHC II Matterfähig werden und die Verbindung zu anderen Mattergeräten herstellen. Von matterfähigen BSH Geräten war hier bisher noch keinerlei Rede.

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin weder Bosch SmartHome noch Robert Bosch Mitarbeiter.

Frank
Vice President of the Homies

https://www.computerbase.de/2023-09/bosch-smart-home-matter-updates-fuer-die-controller-kommen-anfan... 

 

Wenn das im Link geschriebene stimmt, dann bringt uns mal Matter gar nichts.

 

Wenn ich es richtig verstanden habe, nutzt Bosch nur Matter um seine Geräte bei anderen Controller zu verwenden, erlaubt es aber nicht andere Matter Geräte ins Bosch-System einzubinden.

 

Das wäre sehr ärgerlich für was dann einen gemeinsamen Standard zu kämpfen.

Baggaman
Vice President of the Homies

Bosch Smart Home bleibt wohl weiter ein geschlossenes System.

gg ja da sind aber leider alle Hersteller so dämlich…. Deswegen schaue ich auch gerade wie kann ich bridges loswerden!

 

Aqara ist schon rausgeflogen.

Hue steht gerade auf dem Prüfstand

Bosch fliegt sobald ich weiß wie ich mit den Rolladen weitermachen soll.

Tado wird auch kein Update mehr erhalten da die sehr unzuverlässig sind

Netatmo bleibt bis was kaputt ist(Wetterstation)

 

Matter bietet keinen Mehrwert so wie es zum aktuellen Zeitpunkt aussieht.

 

Eve läuft super und auch die Updates laufen ohne Probleme dank Matter über Apple Homekit.

SebastianHarder
Experte von Bosch Smart Home

Hallo @Patrick84,

1. Zwischenzeitlich unterstützt auch der SHC II den 868 MHz-Funk über einen zusätzlichen Funk-Stick. Außerdem sind jetzt bzgl. HomeKit beide Controller auf dem gleichen Stand. 

2. Für die Licht-/Rollladensteuerung II - Rollladensteuerung ist ein Zubehör für Anfang 2024 geplant (auf dieser Seite unten zu finden), das den Originalschalter obsolet macht und dadurch Platz in der Dose freigibt.

3. Der Wassermelder bekommt noch dieses Jahr HomeKit-Unterstützung.

Viele Grüße
Sebastian

Lead Android Developer @ Bosch Smart Home

Schön das es so ist nur kommt immer alles zu spät..... Es werden Produkte aus dem Sortiment genommen ohne nachzudenken.... Hab extra einen SHC1 als Reserve weil schon einmal einer kaputt gegangen ist.... und das nur weil Bosch nicht nachdenkt... oder tauscht ihr kostenlos 2 SHC1 auf den SHC2 inkl. Stick, denke nicht.... 

 

Ich hoffe das in Zukunft etwas mehr nachgedacht wird bevor man was ändert oder einstellt....

Werde das ganz jetzt mal weiter beobachten, aber nichts neues mehr von Bosch kaufen bis ich das Gefühl habe das alles ordentlich abläuft!!!