abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 


Lüften bei mehreren Fensterkontakten/Heizthermostaten

M_Z
Junior Homie

Hallo zusammen,

bin komplett neu im Heizungs-Smart Home. Komme aktuell mit dem kleinen Setup (13 Geräte) gut zurecht, habe aber mal Fragen zu o.g. Thema:

 

Geräte, die dafür relevant sind:

  • Wohnzimmer: Heizungsthermostat, 2 Kontakte (Balkon + Fenster)
  • Büro: Heizung, Fenster
  • Schlafzimmer: Heizung, Fenster
  • Küche: Heizung
  • Bad: Heizung

 

Da wir einen Erker in der Küche mit 4 Fenstern haben, spare ich mir hier aktuell die Kontakte. Bad hat kein Fenster.

 

Ich weiß, dass Kontakte immer nur einen Raum regeln können, die Räume sollen aber aufgeteilt bleiben. Mein Gedanke war jetzt, zwei Automationen zu erstellen, die bei einem eindeutigen „Lüftungsszenario“ der gesamten Wohnung, die beiden ungeregelten Heizungen abschaltet, bzw. auf 5 runterregelt und, wenn (nach dem eindeutigen Szenario) auch alles wieder zu ist, auf den Ausgangszustand wechselt.

 

Runter regeln funktioniert, allerdings nicht perfekt.

Aktuell nutze ich

  • Wenn: „Balkontür“ oder „Fenster Wohnzimmer“ länger als x offen
  • Und: „Fenster Schlafzimmer“ UND „Fenster Büro“ geöffnet
  • Dann: Küche + Bad Temp 5 und Zeitplan aus


„Länger als x offen“ war ein Versuch, den Auslöser zu umgehen, da ich gemerkt habe, dass die gelisteten Kontakte im Auslöser immer als letztes aktiviert werden mussten, um die Kette auszulösen.Wenn die Öffnung des z.B. Wohnzimmerfensters als Auslöser als erstes passierte, wurde nichts aktiviert, was ja wenig sinnvoll ist.


Gleichzeitig kann man beim Auslöser aber nur „oder“ eingeben und nur bei der Bedingung „oder“ oder „und“ auswählen (und auch für die ganze Kette nur das selbe), wodurch ich die 2 Kontakte im Wohnzimmer nicht korrekt mit einbinden und damit auch nicht einfach alle Kontakte gleichzeitig in den Auslöser packen kann, da sonst zu oft ausgelöst werden würde.

 

„Länger als x offen“ klappt dann zumindest insofern, dass der Auslöser erst später aktiviert wird; bräuchte man aber länger als zB eingestellte 2 Minuten, fällt dieser Auslöser auch wieder weg und die Heizung bleibt ungeregelt.

 

Hat hier jemand eine komplett funktionierende Lösung, wie man einen von der Reihenfolge unabhängigen Auslöser, bei dem aber „und“ gelten soll, schaffen kann?

Oder ist mein eigens erdachter Weg schon die eleganteste Lösung und die Einschränkungen geben nichts weiter her?

 

Die Aktivierung beim Schließen ist durch die Limitierungen auch nicht perfekt regelbar. Eine Zeitangabe im Auslöser (alle Fenster x lange offen) und als Bedingung „alle geschlossen“ greift wohl nicht im Moment des Schließens (was ich mir erhofft hatte), wodurch eigentlich nur

 

  • wenn: Kontakte geschlossen werden (jeweils oder)
  • Und: alle Kontakte geschlossen (und)
  • Dann: Zeitplan

 

greift.

Dadurch würde die Automation auch eingreifen, wenn ich einfach in einem einzelnen Raum das Fenster öffne und schließe, weil ich der Funktion nicht sagen kann, dass sie nur aktiviert werden soll, wenn auch alle zusammen vorher offen waren.

 

Gibts auch hier irgend ne Lösung, die ich als Anfänger noch nicht kenne?

 

Vielen Dank schon mal, sollte sich jemand hier wirklich einlesen!

iOS // SH-Controller II // 5x Heizthermostat II // 2x Raumthermostat II // 4x Tür-/Fensterkontakt II // Zwischenstecker kompakt
3 ANTWORTEN 3

STdesign
CEO of the Homies

Du kannst einfach alle Fenster in WENN schreiben und zusätzlich auch verundet in UND. Erst mit dem letzten Fenster wird die Automation wahr, die Reihenfolge der Öffnung ist egal. Hier ein Beispiel:

Screenshot_20231112-202928.png

 

Die Automation beim schließen entsprechend mit "wird geschlossen" und "ist geschlossen".

Seit 11.2019 zufriedener Anwender von Bosch Smart Home. System läuft störungsfrei und wird nach Bedarf erweitert; App auf Android 13

Danke schon mal!

 

Ganz genau so geht es nicht, da in einem Raum 2 Kontakte sind und nicht immer beide offen sind, es sollte aber mit beiden funktionieren. Hat mich aber darauf gebracht, dass ich einfach mit jeweils einen der beiden Kombinationen ne Automation erstellen kann. Auf so ne einfache Möglichkeit kam ich vorher wirklich nicht🤷🏻‍♂️😂

 

Beim Schließen bekommt man die Bedingung, dass zuvor alle aufgeführten Kontakte offen gewesen sein müssen, nicht irgendwie rein, oder?

Ist eigentlich kein großes Problem, wenn es sich zu oft aktiviert, Zeitplan sollte ja eher Standard sein; mir sind solche Automatismen nur weitaus sympathischer, wenn sie auch wirklich passend definiert sind.

 

So bin ich bis jetzt echt zufrieden, außer vielleicht komplett offene Thermostate nach Firmware-Updates; nur beim Einstellen von Szenarien oder Automationen erwarte ich glaube zu viel, aber da sind meine Ansprüche aus anderen Bereichen auch einfach extrem hoch.

iOS // SH-Controller II // 5x Heizthermostat II // 2x Raumthermostat II // 4x Tür-/Fensterkontakt II // Zwischenstecker kompakt

Maurice
CEO of the Homies

Mit dem nächsten Update soll die Möglichkeit kommen, "Zustände" anzulegen und in Automationen zu verwenden (letztendlich binäre Variablen). Dann könntest Du z. B. mit einer Automation einen Zustand setzen, wenn alle Kontakte gleichzeitig geöffnet sind. Und diesen Zustand in einer anderen Automation als Bedingung abfragen.

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.