abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 


HKT 2 Temperaturregelung

LXF
Advanced Homie

Könnte sich Bosch bitte vor dem Winter dies Problems annehmen?

Ich verstehe nicht, aber auch gar nicht, wie so eine Konstellation entstehen kann.

 

Zwei HKT 2 an Raumthermostat. 
Solltemperatur 18 Grad

RT misst 19.7

Ventile zu 21 Prozent offen - und das schon seit 10 min.

 

ich kenne das Problem, weiß wie sauer die Leute sind,  aber ich kapiere nicht warum das nicht angegangen wird. 

Was ist die offizielle Stellungnahme von Bosch?IMG_0990.pngIMG_0991.pngIMG_0992.png

11 ANTWORTEN 11

LXF
Advanced Homie

Was all die anderen Räume angeht, ich weiß nicht was da abgeht, aber die Ventile sind momentan zu. 
ich hätte gerne eine Log Funktion.

langsam wird mir klar warum man das nicht anbietet.

Da friert vorher die Hölle zu , bevor Bosch das in den Griff bekommt.

Ich habe die Hoffnung aufgegeben 

LXF
Advanced Homie

Vielleicht ist in der Hölle ein HKT 2 verbaut, dann passiert es sicher nicht!

Aber im Ernst, ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es bei Bosch niemanden gibt, der einen gescheiten PID Regler programmieren kann.
Ich hab hier alle diese recht aggressiven Threads verfolgt, ich verstehe die Leute die da sauer sind - aber ich verstehe die Kommunikation von Bosch nicht. Noch nicht mal hier gibt es eine Antwort.

Und wenn man sich meine Übersicht anschaut ist das erstmal erschreckend.
Gut, das Büro wird von einee Workstation mit 2 Grafikkarten geheizt, das ist raus.
Aber der Rest? fast 4 Grad !!! drüber - und dann noch fast alle gleich?
Da ist was ganz schön durcheinander.
Gut, ich hatte das bisher auf die Tatsache geschoben, daß es sich um ein Reihenmittelhaus handelt, denn alle haben 19,7 und die Ventile sind zu.
Gestern hatte ich aber zufällig gesehen, daß die Schlfzimmerventile offen waren und den Raum auf über 20 Grad erhitzt haben.
Daher kann es ja auch sein, daß die anderen das auch machen.
Ich biete Bosch an, Zugang zum System zu bekommen oder mir zu sagen wie ich das über die Zeit tracken kann.

Steffen_M
Vice President of the Homies

Wenn du dein ganzes Smart Home Zeugs tracken willst, dann musst du dir HomeAssistant installieren, dort bekommst du die ganzen Grafiken her, auch für andere Hersteller, 24h am Tag. Ist hochinteressant. 

Nee, danke keine Lust mich mit dem auch noch rumzuschlagen. Bis ich das installiert hab bin ich nervlich am Ende. Ich hab auch keinen RasPi.

Steffen_M
Vice President of the Homies

gibts auch für andere Systeme, muss kein Pi sein

Ulrike
Moderatorin
Moderatorin

Hallo @LXF,

 

vielen Dank für deine ausführliche Rückmeldung. Wir möchten dir gerne helfen. Bitte nimm Kontakt zu unserem Service auf, damit unser Team das Problem untersuchen kann. Neben den Screenshots sind für uns folgende Details wichtig:

 

  • MAC-Adresse deines Controllers sowie Zigbee EUI-Codes der betroffenen Geräte
  • Systemprotokoll

Bitte schick mir deine Ticket-Nummer dann gerne per persönlicher Nachricht.

 

Viele smarte Grüße

 

Ulrike

 

LXF
Advanced Homie

gemacht.

akha
Junior Homie

Hallo LXF,

hast du inzwischen etwas zu dem Problem gehört? Mich treibt dieses Thema auch um. Der ein oder andere Hausbewohner ist inzwischen schon ziemlich genervt, da einfach keine konstante Temperatur einstellbar ist. Das kann in Räumen in denen man ruhig sitzt schon sehr störend sein. Die Hysterse beträgt gut 1,5 Grad, trotz Raumthermostat.

 

Ich habe leider länger die Diskussion im Forum nicht verfolgt. Vielleicht wurde das Folgende ja auch schon berichtet:

Neben der schon angemerkten unverständlichen Steuerung der Ventilöffnungen gibt es aus meiner Sicht auch noch ein Problem mit dem RT II als solches: Gegenüber anderen Thermometern im Raum erfolgt (am gleichen Ort) eine deutlich verzögerte Anzeige der im Raum eingetretenen Temperaturänderung. Und das in beide Richtungen, also sowohl bei Tempeaturanstieg, als auch bei sinkenden Temperaturen. (Ein Problem der Konstuktion oder des Zusammenspiels mit dem Controller??)  Ergo dürften natürlich auch erst sehr spät relevante Steuerungsinformationen im Controller vorliegen. Aus meiner Sicht ein Punkt, der die ganz Problematik noch verstärkt. Unabhängig davon bleibt natürlich, dass auch bei mir die Ventile erst bei frühestens 0,5 Grad über Soll (bezogen auf das langsame Raumthermostat) so langsam mal anfangen gemächlich zu schließen.

 

Gibt es Erfahrungen, ob es diesbezüglich eventuell Unterschiede bei den Controllern I und II gibt? (Bei mir ist es der Controller I)

 

Hallo @akha,

 

vielen Dank für deine ausführliche Rückmeldung. Die Generation des Controllers macht keinen Unterschied. Das Thema beschäftigt einige in unserer Community, hier findest du meine Rückmeldung dazu.

 

Viele smarte Grüße

 

Ulrike

Hallo Ulrike,

danke für die Info. Habe zwar jetzt noch an der Umfrage teilgenommen, wird aufgrund der späten Teilnahme aber vielleicht nicht mehr mit ausgewertet.

 

Aber vielleicht kann mein Wunsch an eine smarte Raumtemperaturregelung ja noch Berücksichtigung finden. Eigentlich ganz einfach: Der smarte Teil: Ein Zeitprogramm zur Einstellung verschiedener von Wochentag und Uhrzeit abhängiger Solltemperaturen. Gerne  mit einem Raumthermostaten und natürlich Türfensterkontakten.

Und ein quasi konventioneller Teil wie bei den klassischen nicht smarten Thermostatventilen: Bei Anforderung einer höheren Solltemperatur (als IST) schnell aufheizen und schon bei Annäherung an den Sollwert langsam schließen. Um den Sollwert herum so eng wie möglich regeln um genau diese Temperatur zu halten. Bei Umstellung auf eine niedrige Raumsolltemperatur (als IST) sofort schließen und schon bei Annäherung an den Sollwert langsam öffnen um den Wert wiederum eng zu halten. Aus meiner Sicht wäre das eine perfekte Synthese.

Ganz wichtig ist mir einfach das Halten einer Temperatur in engen Grenzen. Größere Schwankungen sind wirklich unangenehm.

 

Schönen Gruß