abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 


Zwischenstecker Kompakt im Keller - WLAN/LAN

PTSC
Junior Homie

Hallo zusammen, 

 

folgende Herausforderung. Ich wohne in einer Mietwohnung und würde gerne im Keller den Stromverbrauch (über den Bosch Zwischenstecker Kompakt) der Waschmaschine & Trockner messen & überprüfen. Ich habe im Keller mein eigenes WLAN&LAN über eine Fritz Lösung. 

 

Selbstverständlich gibt es im Keller keinen Kontakt zur SmartHome Controller.

 

1. Wie kann ich mein Vorhaben trotzdem realisieren?

2. Brauche ich technisch einen 2. SmartHome Controller? Wenn ja, kann ich diese miteinander koppeln, sodass ich nicht irgendwie 2 unterschiedliche "zu Hause" habe?

3. Gibt es eine andere Lösung, sodass ich über eine Art ZigBee 3 Accesspoint im Keller über LAN/WLAN verbinde?

 

Über Ideen, wäre ich sehr dankbar!

 

Liebe Grüße

PTSC

5 ANTWORTEN 5

mazeza
Head of the Homies

Du kannst 2 Controller nicht mit einander verbinden.

Was hast du im Keller ,hängt da eine Fritzbox mit Dect , dann wäre doch ein FritzDect Stecker die optimale Lösung .

Maurice
CEO of the Homies

Für eine kabelgebundene Lösung bräuchtest Du tatsächlich einen zweiten SHC, das System unterstützt aber grundsätzlich nur einen SHC.

 

Falls Du einen SHC I hast könntest Du es mit dem alten Zwischenstecker versuchen. Der hat eine deutlich höhere Funk-Reichweite als die neuen Zigbee-Komponenten.

 

Ansonsten bleiben nur strategisch platzierte Repeater, z. B. im Treppenhaus oder in Wohnungen unter dir. Ist leider in Mehrparteienhäusern oft nicht möglich. Stehe vor dem gleichen Problem.

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

PTSC
Junior Homie

Hallo Mezeza,

 

im Keller die Verbindung ist FRITZ!Powerline 540E WLAN Set. Kein DECT. 

Wenn ich dort ne DECT Lösung platziere geht es?

 


Muss ich da beim koppeln etwas besonderes bedeuten? 😁

STdesign
CEO of the Homies

Falls es doch beim Bosch Smart Home bleiben soll, gibt es hier im Beitrag ein paar gute Gedanken. Mit Aufwand, und dem guten Willen der Nachbarn, bleibt es aber verbunden:

 

  • Ledvance Lampen im Treppenhaus, geklemmt auf Dauerversorgung und smart geschaltet.
  • Abwarten was die Migrationslösung Controller I auf Controller II vielleicht für positive Nebeneffekte für diese Problemstellung bringt.

 

Edit: in meiner früheren Wohnung hätte auch folgendes funktioniert. Vielleicht sind die Gegebenheiten bei dem einen oder anderen ähnlich.

  • Auf dem Balkon einen Repeater. Je nach Wind und Wetter in einer IP65 (oder höher) Dose. Oder Ledvance in der Balkonlampe.
  • Zwischenstecker in der Garage, sodass die Funkstrecke nahezu rein in Luft läuft
  • Dann war das Signal schon mal im Untergeschoss und es hätte bis zur Waschmaschine gereicht.
Seit 11.2019 zufriedener Anwender von Bosch Smart Home. System läuft störungsfrei und wird nach Bedarf erweitert; App auf Android 13

mazeza
Head of the Homies

Hat jetzt nichts mehr mit BSH zu tun aber bei dir wäre eine Fritzbox Lösung die einfachere .

Es gibt auch die Fritz Powerline Stecker  ,welche auch den Verbrauch messen können .