abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Hinweis
Hier kannst du dich mit anderen Homies über deine Produkt- und Feature-Wünsche austauschen und uns dein Feedback mitteilen. Egal ob positiv oder negativ, dein Feedback und deine Wünsche sind uns sehr wichtig! Du kannst dir sicher sein, dass wir dein Anliegen ernst nehmen. Wir verfolgen alle Diskussionen mit und leiten sie intern entsprechend weiter. Zur Umsetzung der Wünsche können wir uns an dieser Stelle aber leider nicht verpflichten und hoffen hier auf dein Verständnis.


Welche Wandschalter für Hue Lampen

Tinka1976
Apprentice Homie

Liebe Alle,

wir planen gerade für unseren Neubau die Lichtschalter und Bewegungsmelder (innen).

 

Wir möchten einige Hue-Lampen schalten, in anderen Räumen haben wir "nicht-smarte" Lampen.

 

Bei den "nicht-smarten" Lampen kann ich die Lichtsteuerung II verwenden.

 

Um die Hue-Lampen per Schalter zu bedienten könnte ich Lichtsteuerung II verwenden, diese auf Dauerstrom laufen und programmieren, was die Lampe machen soll bei Betätigung (also an oder aus), richtig?

Alternativ könnte ich einen den Universalschalter II nehmen, um "an und aus" zu programmieren. Was mache ich aber in diesem Fall mit dem Wandlichtschalter? Denn der Universalschalter II lässt sich nicht in den Rahmen des Lichtschalters einbauen?

 

Ich verstehe, dass Hue Schalter und Hue Bewegungsmelder nicht in das Bosch Smart Home System integriert werden können, die Hue Lampen jedoch schon.

Die Hue Schalter kann man in die vorhandenen Lichtschalterdose verbauen, so dass die Dose wenigstens einen Nutzen hat.

Kann ich Hue Wandschalter und Hue Bewegungsmelder verbauen, diese über Hue programmieren, so dass Licht an/aus, wenn ich den Schalter drücke. Zusätzlich möchte ich die Hue Lampen über Bosch Smart Home App steuern bzw. Szenarien erstellen, weil Bosch die Lampen ja direkt ansteuert, also zB "alle Lampen im Haus aus"?

 

Ich hoffe, Ihr versteht mein "Dilemma". Kurz zusammengefasst: Ich möchte einen Wandschalter haben in dem vorhandenen Lichtschalter verbaut anstatt einen "toten" Lichtschalter in der Wand und zusätzlich eine Bosch Universalschalter "rumliegen" haben.

 

Es wäre toll, wenn mir jemand hilft wie das zu lösen ist.

 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Taster oder Schalter ist egal, ja. Ich habe es so gelöst:

 

Screenshot_2023-10-15-21-15-10-97.jpg

Screenshot_2023-10-15-21-15-33-01.jpg

 

Ich habe noch weitere Automationen mit anderen Helligkeiten für unterschiedliche Tageszeiten, daher die Bedingung "tags". Kannst Du weglassen, falls Du immer die gleiche Helligkeit möchtest.

 

Bosch Smart Home ist auch schon seit über sieben Jahren und mittlerweile in zweiter Generation am Markt, so neu ist es also nicht mehr. Was im einzelnen für welchen Hersteller spricht möchte ich momentan nicht bewerten. Ich bin schon lange bei Bosch und bleibe in erster Linie dabei, weil ich schon viel investiert habe. Ob ich es heute zum Neueinstieg empfehlen würde? ¯⁠\⁠_⁠(⁠ツ⁠)⁠_⁠/⁠¯

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

22 ANTWORTEN 22

STdesign
CEO of the Homies

Am elegantesten dürfte die Lösung mit der Licht-/Rollladensteuerung II - Lichtsteuerung sein, weil du dann die gleichen Schalter verbauen kannst, wie sonst auch überall. Die Ausgänge Q1 / Q2 frei lassen und die dauerversorgten Hue Lampen über Automationen ansteuern.

 

Hat auch den Vorteil, dass du die Hue Lampen mal später recht aufwandlos ersetzen kannst. Schalter und Lichtsteuerung liegen dann schon.

Seit 11.2019 zufriedener Anwender von Bosch Smart Home. System läuft störungsfrei und wird nach Bedarf erweitert; App auf Android 13

Tinka1976
Apprentice Homie

Danke. Kann die Lichtsteuerung II dann auch auf an/aus programmiert werden, so dass die Hue Lampe über Schalter an- oder ausgeschaltet werden kann?

 

Und wie würde ich einen Bewegungsmelder anbinden? Auch von Bosch? Braucht man für den Bewegungmelder auch einen extra Schalter? Und kann man Bewegungsmelder + Schalter irgendwie auch kombinieren?

 

Danke nochmals 😉

Maurice
CEO of the Homies

Du kannst bei Bosch Smart Home Automationen anlegen, mittels derer klassische Lichtschalter (an eine Lichtsteuerung II angeschlossen) Hue-Lampen steuern können, richtig. Habe ich bei mir teilweise auch so gelöst. Die Leitung zur Lampe legst Du dann in der Schalter-Dose auf Dauerspannung.

 

Die Bosch-Bewegungsmelder sind batteriebetriebene Sensoren ohne elektrischen Anschluss. Was sie steuern sollen konfiguriert man im SHC. Das können z. B. Hue-Lampen oder auch die Lichtsteuerung II (für nicht-smarte Lampen) sein.

 

Du kannst auch Hue-Bewegungsmelder und -Schalter verwenden und damit die Hue-Lampen steuern. Nachteil ist, dass sich damit keine Bosch-Geräte steuern lassen. Ein Hue-Bewegungsmelder kann z. B. keine nicht-smarte Lampe via Lichtsteuerung II steuern.

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

Tinka1976
Apprentice Homie

Vielen lieben Dank.

 

Man programmiert die Lichtsteuerung II dann so, dass man sagt, wenn der Schalter gedrückt wird, dann mache die Hue entweder an oder aus, je nachdem in welchem Zustand sie sich gerade befindet? Denn die Wippe wäre ja mal oben, mal unten, wenn man zwischendurch durch Sprache oder App die Lampe gesteuert hat.

 

Die Hue Schalter sind billiger als die von Bosch. Wir würden im ganzen Wohn-, Esszimmer, Küche Hue installieren wollen. Dennoch wäre es sinnvoll, im Flur einen Bosch Universalschalter hätte, in dem man quasi überall auf einmal Rollläden runterfahren lässt und das Licht ausschaltet.

Wenn man Hue Schalter hätte, könnte man diese dann quasi sowohl über Hue als auch über Bosch an-/ausschalten? Ich sehe gerade nicht den Bedarf, dass der Sue-Schalter (egal ob Bosch oder Hue) eine Automation für andere Geräte auslösen sollte.

 

Du siehst, ich bin leider immer noch etwas verwirrt. Du würdest aber alles auf Bosch planen?

Die Automation bezieht sich auf Aus oder Ein. Ob das der Schalter auslöst oder eine andere Automation (z.B. der Bewegungsmelder) ist egal.

 

Aus Sicht der Lichtsteuerung bleibt es auch eine Lampe, obwohl ja am Ausgang Q keine angeschlossen ist. Davon bitte nicht verwirren lassen.

 

Bedeutet: "Wenn" ist ein Kanal der Lichtsteuerung II. "Dann" ist deine Hue-Lampe (@Maurice korrigiere mich bitte, wenn das etwas anders aussieht, habe keine Hue zum zeigen)

Screenshot_20231001-195351.png

Wahrscheinlich hab ich's nicht ganz verstanden: Wofür möchtest du die Hue-Schalter nehmen? An die Lichtsteuerung II kommen ganz normale verdrahtete Schalter.

 

Den zentralen Universalschalter II für alles mögliche kannst du machen und beliebig konfigurieren und / oder mit Automationen versehen.

Seit 11.2019 zufriedener Anwender von Bosch Smart Home. System läuft störungsfrei und wird nach Bedarf erweitert; App auf Android 13

 

Richtig, bei den Automationen muss der aktuelle Zustand der Hue-Lampen berücksichtigt werden. Genau genommen programmiert man nicht die LS II. Diese löst lediglich Automationen aus, die auf dem SHC laufen. Bei Schaltern besteht immer das Problem, dass es keine feste Zuordnung von Position der Wippe zum Zustand der Lampe gibt. Technisch kein Problem, manche finden das aber störend und bevorzugen daher Taster.

 

Hue-Lampen kannst Du parallel mit Hue- und Bosch-Bedienelementen steuern. Die stören sich nicht. Ich verwende auch eine Mischung aus Hue-Dimmschalter, Hue Tap, Bosch Universalschalter I, Twist, ...

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

Tinka1976
Apprentice Homie

Hallo nochmal,

wenn man die Lichtsteuerung II programmiert, so dass sie auslöst, dass die HUE gesteuert wird. Ist es egal, ob man einen Taster oder Wippschalter verbaut? Wie würde man denn die Lichtsteuerung programmieren? Es müsste ja quasi heissen "sobald Lichtsteuerung II gedrückt wird, schalte die HUE in den jeweils "anderen" Zustand". Also wenn die HUE an ist, schalte sie aus oder wenn HUE aus ist, schalte sie an. Kann das so eingestellt werden?

 

Und noch ein andere Frage: Unser Elektriker empfiehlt uns Homeatic IP. Der Hersteller bietet ja allumfassende Lösungen an. Bosch ist relativ neu auf dem Markt mit SmartHome. Was spricht für Bosch? 

 

Danke nochmals für Eure Hilfe.

Taster oder Schalter ist egal, ja. Ich habe es so gelöst:

 

Screenshot_2023-10-15-21-15-10-97.jpg

Screenshot_2023-10-15-21-15-33-01.jpg

 

Ich habe noch weitere Automationen mit anderen Helligkeiten für unterschiedliche Tageszeiten, daher die Bedingung "tags". Kannst Du weglassen, falls Du immer die gleiche Helligkeit möchtest.

 

Bosch Smart Home ist auch schon seit über sieben Jahren und mittlerweile in zweiter Generation am Markt, so neu ist es also nicht mehr. Was im einzelnen für welchen Hersteller spricht möchte ich momentan nicht bewerten. Ich bin schon lange bei Bosch und bleibe in erster Linie dabei, weil ich schon viel investiert habe. Ob ich es heute zum Neueinstieg empfehlen würde? ¯⁠\⁠_⁠(⁠ツ⁠)⁠_⁠/⁠¯

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

Hallo Maurice, verstehe ich das dann richtig, das der Q1 der Lampen in den S2 müssen für Daueratrom? Und dann dieses Wenn/Dann/Und als Automation? Ich habe auch die LS2 und die Hue Spots am Schalter. Nur ist Schalter aus, geht auch nichts in der App. Grüße

Die Ausgänge der LS II (Q1 / Q2) bleiben unbelegt, die Lampen schließt Du direkt an L an.

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

Also zu meinen Verständnis ist das so gemeint? Weil nach diesem Plan ist es momentan angeschlossen, nach dem Original natürlich noch.

 

Grüße und vielen Dank. Nein ich mache das nichts selbst, ich habe einen Hausmeister mit Elektriker Ausbildung.

 

Schaltplan als verständnis 

Ja genau so, Hue-Lampe einfach von Q1 auf L umklemmen.

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

Rainerle
CEO of the Homies

Wenn Du so verdrahtet hast, ja. Aber der Vorteil der Lichtsteuerung II ist, dass Du die Leuchten auf Dauerstrom klemmen kannst (also an der LS II vorbei. Konkret: Du nimmst ne Wago-Klemme, gehst mit dem Eingangs-L rein, mit einem auf die LS II und mit dem dritten Anschluss auf die Leuchte. Mit dem P machst Du es genauso. Q1 und Q2 bleiben unbenutzt. Auf S2 kannst Du die Leuchten nicht klemmen, da da nur ein Leiter reinpasst. Deshalb die Wago-Klemmen.

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin kein Bosch SmartHome-Mitarbeiter - aber begeisterter Nutzer.

Jetzt steige ich als Ersteller des Posts ein 😉 Warum überhaupt eine Lichtsteuerung, wenn man eh auf Dauerstrom stellt? Da kann ich mir die doch gänzlich sparen?

Um die klassischen Lichtschalter weiterverwenden zu können. Die LS II dient dann nur als Eingangsmodul.

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

Aber wenn man dann den LS drückt, würde nichts passieren, oder? Man kann programmieren, dass die Hue Lampe geschaltet wird, wenn drückt? Also wie ein Hue Wandmodul?

Also der Lichtschalter gibt nur das Signal vermute ich, steuern tut dann der Lichtschalter nur. Mein Kollege hat es umgebaut, dann habe ich es so programmiert wie Maurice und läuft.

Ohne Automationen passiert erstmal nichts, korrekt. Mit entsprechenden Automationen kann die LS II Hue-Lampen aber flexibel steuern, auch z. B. mit tageszeitabhängiger Helligkeit etc.

 

Hat dann vom Prinzip Ähnlichkeit zum Hue-Wandschalter-Modul, ja. Nur ohne Batterie, sondern mit Netzanschluss. Und eben in der Bosch-Welt, nicht in der Hue-Welt.

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

Frage noch dazu, entweder ich habe noch einen programmier Fehler drin, oder ist es mit deiner Automation nicht möglich über Alexa das Licht an und aus zu schalten?