abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 


Booster-Funktion für Heizkörper in der Smart-Home-App

jo_attila
Apprentice Homie

Hallo...

Ich habe ein Problem jetzt in der Übergangszeit...

Grundsätzlich versuche ich jetzt in dieser Jahreszeit zu sparen und schalte die Heizung nicht mehr ein. Aber morgens um 5 Uhr, wenn ich mich zur Arbeit fertig mache, ist es mir im Badezimmer einfach zu kalt.

Szenario oder Automation kommt nicht in Frage, da ich neuerdings morgens zeitlich variabel beginne. Also benutze ich, um auch so wenig wie möglich an Energie zu verbrauchen, die Funktion des Boostern des Badezimmer-Heizkörpers.

Hat viele Vorteile und der Heizkörper wird schnell heiß.

Allerdings ist das Boostern offensichtlich so automatisiert, dass es sich nach 5 Minuten wieder auf die Ursprungstemperatur zurückfällt und da liegt genau mein Problem, da ich mich bis zu einer halben Stunde im Badezimmer aufhalte und ich zwei bis dreimal nachboostern muss und das ist nervig..

Jetzt meine Frage:

Gibt es irgendeine Möglichkeit die Dauer des Boostern einzustellen...?

Ich finde nichts, aber irgendwo muss Zurückfallen auf die alte Temperatur (5 min) ja eingestellt sein.

Vielleicht hat jemand eine Idee...

 

Und vielleicht kann mir jemand noch folgende Frage beantworten:

Warum werden bei dem voreingestellten Szenario "Haus verlassen" alle Heizkörper 5 min auf Max geboostert bevor sie runtergeschaltet werden.

Ich finde das sinnlos und Energieverschwendung...!

 

jo_attila

6 ANTWORTEN 6

Rainerle
CEO of the Homies

Zu obigem habe ich keine Lösung, aber einen Vorschlag:


Ist das Badlicht smart? Könntest eine Automation setzen. Wenn Lichtsteuerung angeschaltet wird, Heizkörperthermostat an (auf höchste Temperatur), wenn Licht aus, 5 Grad. 

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin kein Bosch SmartHome-Mitarbeiter - aber begeisterter Nutzer.

Danke für deine Antwort.

Nein...Mein Badlicht ist nicht smart...

Außerdem ist dann das Problem, dass ich tagsüber auch öfter ins Bad gehe und dann die Heizung mit angehen würde. Das könnte man sicherlich durch weitere Automationen steuern. Halte ich aber viel zu kompliziert.

Matto
Advanced Homie

Hallo, grundsätzlich kann ich Dein Problem verstehen. Der Boost ist ja aber grundsätzlich dazu da, kurzzeitig die Heizleistung hoch zu fahren. 

Einen ähnlichen Effekt, wenn aber nicht zu 100%, hast du doch auch, wenn du das Thermostat auf die höchste Gradzahl stellst. So heizt das Thermostat auf fast höchster Stufe, bis diese Gradzahl (sage jetzt Mal 29°) erreicht ist. Wenn du raus gehst, regelst du es manuell wieder runter.

 

Noch sinvoller erachte ich aber, dass du den Raum in den normalen Zeitplänen lässt, wie sie auch im Winter laufen. Es ist, so wie man liest, häufiger günstiger auf niedriger Heizleistung durchlaufen zu lassen, als temporär hoch zu heizen (kommt aber auf die Dämmung an und wie deine Heizung/Vorlauftemperatur eingestellt ist).  Wenn es tagsüber dann warm wird, regelt das Thermostat ja sowieso runter bzw geht aus, wenn die Temperatur erreicht ist.

 

Das Phänomen, dass bei Haus verlassen erst hoch geregelt wird, habe ich so nicht beobachten können. Wie sieht denn hier das Szenario bei dir aus? Gerne Mal ein Foto hoch laden.

 

Philip
Experte von Bosch Smart Home

Hi @jo_attila, das Szenario "Haus verlassen" ist nicht so vorkonfiguriert, wie von dir genannt. Das Öffnen der Ventile bei Verlassen des Hauses macht keinen Sinn. Vermutlich wurde das Szenario von dir oder einem anderen User mit Zugriff auf das System angepasst. Wie dem auch sei: Bei Aktivierung der Funktion "Schnelles Aufheizen" werden die Ventile für 300 Sekunden zu 80 Prozent geöffnet. Anschließend wird wieder die zuvor definierte Soll-Temperatur wieder eingestellt. 

Was deinen Wunsch der Individualisierung der Funktion angeht: Die Dauer kann nicht eingstellt werden. Nehmen wir aber gerne als Feature-Wunsch auf. Möchtest du "nachboostern", kannst du die Funktion nach Ablauf von 5 Minuten erneut aktivieren bspw. über einen Universalschalter oder direkt aus der Smart Home App heraus. Viele Grüße, Philip

Erstmal danke für Deine Antwort...

Ich habe mal ein Video eingefügt(das hat natürlich nicht geklappt, statt dessen 3 Schnappschüsse)1.png2.png3.png, dass zeigt wie die Heizventile nach Drücken des "Haus verlassen-Szenario" voll öffnen. Daraufhin habe ich nach viel herumprobieren es geschafft, dass ein Badeheizheizkörperventile sich nicht so verhält. Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr wie ich das gemacht habe. Ich vermute, dass ich dies gleich nach dem Boostern zurück auf 15 Grad gestellt habe. Probiere ich bei den anderen auch aus.

Es wäre schön, wenn ihr dieses mit dem Nachboostern mal mit aufnehmen würdet. Es wäre eine Erleichterung.

Vielen Dank

SoSunny
Experte von Bosch Smart Home

Hallo jo_attila,
in den Szenarien kannst Du für die Heizung Folgendes einstellen:

  • Den Sollwert der Raumtemperatur
    (so wie Du am Gerät die Temperatur einstellst)
  • Das Zeitprogramm ein und ausschalten
    (das ist wichtig, wenn Du die eingestellte Raumtemperatur beibehalten willst. Ansonsten wird Deine manuell eingestellte Temperatur beim nächsten Schaltpunkt des Zeitprogramms wieder überschrieben)

  •  

    Schnelles aufheizen an/aus
    (also der BOOST für 5 min.)

    WICHTIGER HINWEIS:
    Die Slider (=Knöpfe) neben den Titeln sind nur zum anzeigen/verbergen der Menu-abschnitte da. Um zu schauen was eingestellt ist, musst Du wie im Bild den Slider immer nach rechts ziehen.

Scenario_action.jpg

 

Für Deinen Fall hätte ich bei aktuellem Funktionsumfang folgenden Lösungsansatz mit Automationen (siehe Bilder).

  • Als "WENN" Auslöser nimmt man einen Universalschalter oder Tür/Fensterkontakt.
  • Als "UND" Bedingung setzt man einen Zeitraum am Morgen und einen Wochentag.
  • Bei den "DANN" Auslösern stellt man die Heizung auf Maximum und das Zeitprogramm aus.
    Nach 60 Minuten setzt man die Temperatur wieder runter und schaltet ggf. das Zeitprogramm wieder ein.

----
Kleiner Trick für Supersparer 😉:
Einen Fensterkontakt kann man "doppelt" nutzen. Nicht nur zur Erkennung offener Fenster, sondern auch als "Schalter" wenn man das Fenster nur kurz öffnet und vor der Reaktionszeit wieder schliesst (siehe Dienst "Klimamanager / Nachhaltiges Lüften) 

Automation_1_Universalschalter.jpgAutomation_2.jpg

Automation_1_Fensterkontakt.jpg