abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 


Probleme beim Aufheizen HT2

Zweno
Junior Homie

Hallo,

leider habe ich ein Problem die Räume so warm zu bekommen, wie ich es in der App einstelle.

 

Beispiel mein "Spielzimmer":

Eingestellte Wunschtemperatur 23°C, Angleichung -3°C da das ("Freie") Raumthermometer 20°C anzeigt, somit sollte doch das HT2 bis zu meiner Wunschtemperatur 23°C hochheizen. Genau das macht es aber nicht, es bleibt bei 19,8°C am HT2 stehen (Ventil 38% geöffnet).

Das, dass Heizverhalten sehr träge sein soll hab ich schon gelesen, aber nach 4 Stunden sollte doch die gewünschte Temperatur erreicht sein.

System: Smart Home Controller II, HT2 mit aktueller Firmware (laut App).

Wäre Super, wenn jemand helfen könnte, ansonsten hätte ich da was zu verkaufen 😕

Danke und Beste Grüße, Zweno

 

 

5 ANTWORTEN 5

Geomo
CEO of the Homies

@Zweno Nimm bitte mal die Angleichung raus. Um stell das freie Thermometer mal sehr dicht an den HT II, um zu sehen, ob sie ungefähr gleich messen.

Welche Genauigkeit hat das freie Thermometer? Temperaturmessungen sind nicht ganz einfach, auch die Thermperaturverteilung in einem Raum ist nicht 100% homogen.

Ich antworte hier als privater Nutzer. Ich bin weder Bosch SmartHome noch Robert Bosch Mitarbeiter.

Ich kann Geomo nur zustimmen. Erstmal mehrmalige, vernünftige Temperaturmessungen am HKT II machen. Ich denke mit einem kontrollierten, berührungslosen Thermometer an der unteren und vom Heizkörper abgewandten  Kunststoffseite des HKT. Dann in der Software die gemessene Abweichung eintragen. Auf schnelles Hochheizen in dem Heizprofil würde ich erstmal verzichten. Dann das Regelverhalten in der App über mehrere Stunden beobachten. Also gemessene Temperatur und Ventilöffnung. Auch mal schauen, ab welchem Wert <20% Öffnung der Ventile überhaupt ein warmer Zufluss zu spüren ist. 

und dann sehen wir weiter!

 

So würde ich vorgehen. Ich lebe in einer klassischen alten Berliner Mietwohnung  (also mittelmäßig isoliert, über 4 m hohen Räume und über 100 Jahre alten Parkett, Heizkörpern und Stuckdecken) mit lokaler Fernheizung. 
Ich habe jetzt in den letzten Tagen (so alt ist die Heizperiode hier noch nicht) Ventilöffnungen zwischen 5 und ca 40% mit HKT II mit der aktuellen SW Version beobachtet. Das war mit der alten Version deutlich anders.

Die Zufriedenheit mit Heizkörperthermostat II, Controller II und Zwischenstecker kompakt hält sich in Grenzen. Und Ist mit der letzten SW Version deutlich besser geworden.

STdesign
CEO of the Homies

Als Ergänzung zu den richtigen Bemerkungen meiner Vorredner noch die generelle Frage: Ist die Heizung des Gebäudes überhaupt in der Lage deine Räume auf 23 °C zu erwärmen? Oder ist die Anlage evtl. auf die Mindestanforderung von 20 °C begrenzt eingestellt und liefert gar keine Vorlauftemperatur die man für 23°C bräuchte? Für Mieter ggf. schwer zu sagen, im Zweifel mal die Hausverwaltung fragen.

Seit 11.2019 zufriedener Anwender von Bosch Smart Home. System läuft störungsfrei und wird nach Bedarf erweitert; App auf Android 13

Zweno
Junior Homie

Hallo,

 

vielen Dank für die Tipps.

Ohne Angleichung: freies Thermometer direkt am HK 21,8°C, am HT2 22,8°C, Ventil 5% geöffnet kaum Wärme spürbar, Eingestellte Wunschtemp.: 22°C.

Also scheint das HT2 ja fast richtig zumessen.

Wenn ich dann mit der Angleichung „spiele“ und auf -2°C stelle, öffnet das Ventil grade mal auf 15% kaum ein Unterschied der spürbaren Wärme am HK.

Nach ca. 15Min öffnet das Ventil doch glatt auf 20%, kein Unterscheid der spürbaren Wärme am HK.

 

Die Genauigkeit des freien Thermometers ist mir nicht bekannt, son Teil von Braun 😊

Das die Temperaturverteilung in einem Raum variiert, ist klar.  Darum hatte ich ja, den Angleich an das Thermometer „im Raum“ gemacht. Die Vorlauftemperatur kann ich zum Glück selbst einstellen.

 

Für mich sieht es danach aus, dass die Trägheit des HT2 echt extrem ist (dachte es gab ein Update im Dez. 22, welches das behoben hätte). Ist halt extrem Blöd, wenn man relativ kurze Heizphasen einstellen möchte (kurz Morgens und dann nach der Arbeit ein paar Stunden). Muss ich mir noch überlegen, ob ich damit Leben kann oder nicht.

Darum kann ich mich der Signatur von MagicBerlin nur anschließen. Auch meine Zufriedenheit mit dem System hält sich sehr stark in Grenzen.

 

Eine andere Frage noch. Weiß einer ob es wirklich so ist (kein Bauchgefühl), dass die HT2 lernen?

Wenn dem so sein sollte, habe ich ja noch Hoffnung, dass es besser wird.

Hey Zweno,

nicht mit den Angleichungen rumspielen! 🤔 Sondern die Differenz zwischen dem „freien“ Thermometer und der GEMESSENEN Temperatur des Heizkörperthermostaten an möglichst gleichen Position in der App einstellen! Muss vielleicht 1-2 Mal wiederholt werden, bis die GEMESSENE Temperatur des HKT mit dem „freien“ Thermometer übereinstimmt. Dann hast du erst einen vernünftigen Ausgangswert zu deiner Referenz „freies“ Thermometer.

dann kann man, wenn notwendig, an die weiteren Fehlerquellen gehen.

Gehen die Ventil auf?

und wenn sie aufgehen, läuft auch warmes Medium durch?

Und die Auskühltemperatur nicht zu tief wählen. Ich denke, 4 Grad Differenz sind die Grenze. Da muss jeder seine eigenen Werte finden. 
was du aber nicht machen kannst, die Temperatur mitten im Raum mit dem „ Freien“ messen, und die Differenz auf das HKT als Delta übertragen. Da kann nur Mist rauskommen.
wenn in deinem Raum die Wärmeverteilung schlecht ist, wirst du um einen Raumthermostaten nicht herumkommen und mit einen Temperaturgradienten leben müssen. 
Ich habe bei mir beobachtet, das die HKT II bei Unterschreitung der Solltemperatur mit >0.1 Grad anfangen zwischen  5 und 40 % Öffnung zu regeln  und auch die Ventile der Heizkörper da mitspielen. Ich bin daher von dem Regelverhalten zufrieden (bis jetzt zumindest), meine Unzufriedenheit mit den vorigen Versionen basierten auf die grottenschlechten Remote Funktionen, die teilweise immer noch vorhanden sind aber wenigstens laufen Updates jetzt durch, ohne das man daneben stehen muss und die Batterien raus/rein setzen muss.

Die Zufriedenheit mit Heizkörperthermostat II, Controller II und Zwischenstecker kompakt hält sich in Grenzen. Und Ist mit der letzten SW Version deutlich besser geworden.