abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 


Stetigregler Gastherme & Raumthermostat -> Smart machen

Marlon2903
Apprentice Homie

Hallo, ich bin Anfänger in den Themen Smart Wärme und Wärme generell. 
Ich bin Mieter und unsere Wohnung wird über eine Etagenheizung geheizt (Eine Junkers Therme https://resource.bosch.com/TT/TTDJ/pdf/7181465265.pdf).

In unserem Wohnzimmer hängt das Raumthermostat, welches die Therme ansteuert. In diesem Fall ein 24V Junkers TR 100. Wir haben insgesamt 6 Heizkörper (2x Wohnzimmer, Küche, Bad, Schlafzimmer, Büro) und wollen diese Heizkörper nun mit smarten Thermostaten ausstatten, aus unterschiedlichsten Gründen, insbesondere aber Heizzyklen und Automatismen. Nun stellt sich mir folgende Fragen:

Wie behandle ich das Raumthermostat im Wohnzimmer und braucht es überhaupt smarte Heizkörper-Thermostate im Wohnzimmer? Wahrscheinlich schon, will ich mehr als einen Heizzyklus.

Stell ich zum Beispiel in Zukunft das Raumthermostat auf "Dauer Heizen" und 25 Grad und regle dann alles weitere über die smarten Heizkörperthermostate? Ist das Quatsch wegen dem Brenner, der dann durchweg Wasser erhitzt? Sollte ich das Raumthermostat gegen ein Bosch Smart Home Raumthermostat II 240V austauschen? Da wird's dann aber spannend mit der Verkabelung. Denke ich zu kompliziert? 

Vielleicht könnt ihr mich da ein wenig beraten, wie ich es am cleversten anstellen könnte. 
Kurz: Was muss ich kaufen, wenn ich meine Wohnung in Zukunft smart heizen will? 😄

 

7 ANTWORTEN 7

Marlon2903
Apprentice Homie

Okay, ich habe mich in der Zwischenzeit weiter informiert. Sehe ich es richtig, dass smarte Heizventile eigentlich Kappes sind, wenn die Therme nur über das Raumthermostat im Wohnzimmer geregelt wird? Entweder habe ich dann an allen Heizkörpern smarte Ventile, dreh das Raumthermostat auf volle Pulle und verballer dann doch Kohle des Todes, da die Heizung permanent heizt oder aber ich lasse im Wohnzimmer die smarten Ventile weg, dann hört aber die Therme eh auf zu heizen wenn im Wohnzimmer die Wunschtemperatur erreicht ist und die smarten Ventile in den anderen Zimmern können sich einen Wolf drehen, da passiert nichts mehr. Korrekt?

Maurice
CEO of the Homies

Eine optimale Lösung wird da schwierig. Wie Du ja schreibst handelt es sich beim TR 100 um einen Stetigregler. Die Bosch-Raumthermostate können hingegen nur ein- / ausschalten.

Auch scheint deine Therme nicht mit einem Kommunikationsmodul nachrüstbar zu sein, um sie über das Netzwerk mit dem SHC zu verbinden.

 

Bleiben wahrscheinlich nur smarte Heizkörperthermostate und Beibehaltung des alten Raumthermostats.

Privater Endanwender, kein Bosch-Mitarbeiter.

Danke für die Antwort 🙂 @Maurice 

In Bezug auf deinen letzten Satz: was wäre dann cleverer? Auch in Bezug auf die Kosten: 

 

- 4 smarte Heizkörperthermostate (überall außer Wohnzimmer) und im Wohnzimmer dann die normalen Heizkörperthermostate aufdrehen & das Raumthermostat so einstellen wie ich die Temperatur dort halt haben will, den Rest halt über die App, da bin ich aber dann auf die Nachtabsenkungsmöglichkeit des Raumthermostats beschränkt

 

oder 

 

- Überall smarte Heizthermostate und das Raumthermostat dann auf „Dauer-Heizen“ stellen? Hier könnte ich dann alle Räume so stellen wie ich will, eventuell dann die Vorlauftemperatur hoch/runter? (Hier kenne ich mich nicht so aus 🙈)

oehms
Apprentice Homie

Ich habe eine ähnliche Therme und diese an das Raumthermostat II 230V angeschlossen. Im Prinzip sind die ganzen Antworten hier richtig. Sehr schade, dass es keine Möglichkeit gibt, den potentialfreien Kontakt über einzelne Thermostate zu schalten. Die Therme auf Anforderung eines einzelnen Raumes anschalten, wäre dann wirklich Smart, ist aber momentan anscheinend nicht vorgesehen.

Ich wohne zur Miete und es wird die Heizung + Warmwasser über eine Gastherme/ Gasetagenheizung geliefert. Auch ich würde gerne das Raumthermostat (FR50) austauschen und was smartes einsetzen. Das muss doch alles irgendwie möglich sein, wenn ich mir vorstelle das bestimmt die meisten Mietwohnungen ein solches Setup haben. Wenn ich in Foren nachschauen im eine Lösung zu finden sehe ich mehr Fragezeichen als Antworten - komisch.

Wenn es eine Lösung gibt bin ich sofort dabei.

VG Stefan

oehms
Apprentice Homie

Eventuell die Kompatibilität des Junkers Bosch EasyControl CT 200 bei dir überprüfen. So wie ich das lese, sollte diese Kombination so funktionieren wie wir es eigentlich wollen. Ich habe beim Bosch Support angefragt, ob eine Einzelraumanforderung oder Smarte Nutzung des potentialfreien Kontaktes noch geplant ist.

Meine Therme wird leider nicht unterstützt 😞 schade. Aber danke dir!